Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser !!

Berichte

Saison 2014/2015 (2. Kreisklasse)

5. Mannschaft

zurück

 

  1. Spieltag: Langenberg 3 (H)   2. Spieltag: Mastholte 2 (A)   3. Spieltag: DJK Gütersloh 2 (H)   4. Spieltag: Oelde 3 (A)
  5. Spieltag: PSV Gütersloh 5 (H)   6. Spieltag: Rheda 3 (A)   7. Spieltag: Spexard 5 (H)   8. Spieltag: Friedrichsdorf 2 (A)
  9. Spieltag: Holte-Sende 6 (H) 10. Spieltag: Clarholz 2 (A) 11. Spieltag: TV Gütersloh 2 (H)
12. Spieltag: Langenberg 3 (A) 13. Spieltag: Mastholte 2 (H) 14. Spieltag: DJK Gütersloh 2 (A) 15. Spieltag: Oelde 3 (H)
16. Spieltag: PSV Gütersloh 5 (A) 17. Spieltag: Rheda 3 (H) 18. Spieltag: Spexard 5 (A) 19. Spieltag: Friedrichsdorf 2 (H)
20. Spieltag: Holte-Sende 6 (A) 21. Spieltag: Clarholz 2 (H) 22. Spieltag: TV Gütersloh 2 (A)

Mega-Event der 5. Mannschaft

 

1. Spieltag

SCW

VS

Langenberg 3

"Same procedure as last year"

Für die neue Saison hatten sich unsere Gegner Langenberg mit ihrer kompletten 1. Jugendmannschaft aus der Bezirksklasse verstärkt, wobei deren Nummer 1 nicht dabei war.

Die Doppel liefen noch ganz zufrieden stellend. Lediglich Westi und Bernd verloren gegen Lückenotto/Scheller.
Aber dann nahm das Schicksal seinen Lauf:
Vossi verlor gegen Lukas Wilkenson ebenso wie Ludger gegen Marcel Zahoryko.
In der Mitte sorgte Leo für ein Zwischenhoch durch einen knappen Sieg über Gerrit Feldmeier, das wurde aber sofort wieder zunichte gemacht durch die Niederlage von Kevin gegen Marcel Delker.
Auch unten gab's eine Punkteteilung: Westi gewann gegen Heiko Scheller in einem, zwischen den beiden gewohnten, emotionsgeladenen Spiel und Bernd unterlag Jannis Lückenotto.

Den zweiten Durchgang eröffnete Ludger mit einem denkbar knappen Sieg über Lukas Wilkenson, doch dann folgte nichts mehr.

Somit gaben wir, wie schon in der letzten Saison, die Punkte der Hinrundenpartie gegen Langenberg komplett ab.

Das hinderte uns aber nicht daran, mit unseren Gästen noch ein wenig bei einem Schächtelchen zu plaudern.

click-TT...
nach oben

 

2. Spieltag

Mastholte 2
VS

SCW

"Erster Sieg der Saison!",

war nicht nur unser Ziel für den Abend, sondern auch der Ausgang des Spieles gegen Mastholte.

In den Doppeln lief es zuerst ganz gut: Philipp und Westi gewannen in einem packenden Duell gegen Schwarz/Flaskamp, Vossi und Ludger konnten in 5 Sätzen einen knappen Sieg gegen Flaskamp/Rehfeldt einfahren. Nur Bernd und Leo taten sich schwer und verloren im Gegenzug relativ deutlich gegen Sure/Meierfrankenfeld.

Im oberen Paarkreuz unterlag Vossi in einem schönen Spiel gegen Schwarz; Philipp setzte sich siegessicher gegen Flaskamp durch. Die Mitte punktete doppelt und unten konnte Westi einen Punkt gegen Meierfrankenfeld machen, der mit den technischen Raffinessen seiner Aufschläge einfach nichts anfangen konnte.
Somit stand es zur Halbzeit 6:3.

Im zweiten Durchgang verlief es wechselhaft. Philipp lieferte sich mit Schwarz ein wirklich packendes Spiel, unterlag am Ende jedoch mit 7:11 im Fünften. Vossi hingegen bügelte Flaskamp relativ schnell weg. In der Mitte setzte Leo seine Siegesserie fort und bezwang Loick beispiellos. Ludger hingegen erlag seiner momentan noch schwachen Form und verlor gegen Sure. Westi verlor ein wenig die Nerven gegen Rehfeldt, sodass es Richtung Schlussdoppel ging bei einem Stand von 8:6.

Die größte Überraschung des Abends bescherte uns unser Mannschaftkapitän. Über die volle Distanz erkämpfte sich Bernd den für uns so wichtigen letzten Punkt und besiegelte damit das Schicksal der Mastholter. Mit seinem ersten Sieg in dieser Saison folgte er dem Motto des Abends, wobei abzuwarten bleibt , ob es sich hierbei nicht nur um eine Eintagsfliege handelt.

Beim abschließenden Bierchen in der Halle konnten wir dieses spannende Match noch einmal Revue passieren lassen und freuen uns auf unseren kommenden Gegner Oelde.

click-TT...
nach oben

 

3. Spieltag

SCW
VS

DJK Gütersloh 2

Starker Anfang,

schwacher 2. Durchgang, abder dann doch noch einen nicht ganz erwarteten Punkt gerettet!

Die Anfangsdoppel lieferten erst einmal einen Kracher: Entsprechend der Rangfolge gewannen Ludger und Vossi zu Null, Leo und Kevin gaben einen Satz ab und Bernd und Sorin gewannen im fünften Satz!

Im oberen Paarkreuz gab es dann eine Punkteteilung: Vossi gewann in 3 knappen Sätzen gegen Ludger Schulte-Lindhorst, aber Ludger unterlag, zumnidest in 2 Sätzen, deutlich gegen Markus Blomeier.
Die Mitte glänzte durch 2 5-Satz-Siege von Leo über Timm Scheid und Kevin über Jürgen Knies.
Dies wurde aber sofort wieder ausgeglichen durch die Niederlagen von Bernd gegen Ingo Scheumann (tödlicher Netzroller von Ingo beim Stand von 9:10 im letzten Satz ) sowie von Sorin (ebenfalls im Fünften mit 9:11) gegen Maik Zentarra.

Auch der zwiete Durchgang begann mit einer Punkteteilung: Vossi schoss Markus von der Platte und Ludger-WD unterlag knapp gegen Ludger-GT.
Leo setzte seine Siegesserie gegen Jürgen fort, aber Kevin konnte sich gegen Timm nicht durchsetzen.
Auch unten gab's für uns nichts mehr zu holen, so musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen.
Aber hier waren Vossi und Ludger mehr oder weniger chancenlos gegen Markus und Maik.

So konnten wir mit einer Punkteteilung in die dritte Halbzeit gehen, die dann auch allen Beteiligten gut gefiel

click-TT...
nach oben

 

4. Spieltag

Oelde 3
VS

SCW

Zu Gast beim Tabellenführer...

und das Gastgeschenk haben wir auch gleich abgegeben.

Die Doppel liefen nach unseren Wünschen, lediglich Philipp und Bernd brachten das Kunststück fertig, eine 8:1-Führung im Fünften in eine 10:12-niederlage umzudrehen .
Aber damit war die Sache mit dem Gastgeschenk schon mal abgehakt.

Oben gab's mal wieder eine Pukteteilung: Vossi konnte sich nicht gegen Christian Pahnke durchsetzen, aber Philipp ließ Michael Schwichtenhövel keine große Chance.
Die Mitte ließ sich nicht lumpen: Leo gewann gegen Dennis Schomacher und auch Ludger kämpfte sich gegen Ingo Meyer zum Punkt.
Spannend machte es Bernd gegen Jürgen Müller, aber am Ende hieß es 3:2 für Bernd. Das Spiel gegen Ralf Schröder bereitete Kevin keine großen Kopfschmerzen und so stand es zur Halbzeit schon 7:2 für uns.

Auch der zweite Durchgang begann mit verteilten Punkten, jedoch anderen Vorzeichen: Auch Philipp musste sich Christian beugen, aber Vossi gewann trotz unzähliger Fehlaufschläge doch recht sicher gegen Schwichti.
Ludger fand kein Mittel gegen Dennis, aber Leo machte dann den Sack zu gegen Ingo.

Dieser deutliche Sieg überraschte uns etwas, aber bei der Nachlese mit unseren netten Gastgebern gestanden diese ein, in ihren bisherigen Spielen immer auf stark ersatzgeschwächte gegner getroffen zu sein.

click-TT...
nach oben

 

5. Spieltag

SCW
VS

PSV Gütersloh 5

click-TT...
nach oben

 

6. Spieltag

Rheda 3
VS

SCW

click-TT...
nach oben

 

7. Spieltag

SCW
VS

Spexard 5

"Da, wo wir hingehören..."

Zu Gast waren am gestrigen Abend die Altherren vom SV Spexard V. Da unsere Nummer 1 leider nicht zur Verfügung stand, half uns Patrick kurzfristig aus. Vielen Dank nochmal !

In den Doppeln konnten Vossi und Ludger gegen Grundmeier/Dostoglu gleich den ersten Punkt einfahren. Auch Kevin und Leo holten sicher den Punkt gegen Schüppen/Tritt nach Hause und zeigten, dass sie das absolute und ungeschlagene Spitzendoppel der Liga sind. Patrick und Bernd musst sich hingegen gegen Böttcher/Blomberg mit 1:3 geschlagen geben. Somit stand es nach den Doppel 2:1 für uns.

In den Einzeln konnten im ersten Durchgang alle bis auf Ludger überzeugen. An dieser Stelle ist besonders die Leistung unseres geliebten Mannschaftskapitäns Bernd zu erwähnen, der sich nach längerer Durststrecke endlich wieder gefangen hat . Am Ende des ersten Durchgangs stand es folglich 7:2 und "eigentlich" war der Kuchen schon gegessen. Aber...... ja aber.....

Aber wie es auch schon in den letzten Spielen der Fall war, lief der 2. Durchgang nicht mal halb so gut. Vossi unterlag Schüppen mit einem mehr als deutlichen 0:3. Ludger hingegen wehrte sich gegen Grundmeier und verlor nur sehr knapp im 5. Leo konnte auch sein 2. Spiel gewinnen und brachte den dringend benötigten 8. Punkt. Kevin verpasste seine Chance zum Siegespunkt, aber der Bärenstarke Bomber-Bernd slatanierte Dostoglu und stellte erneut unter Beweis, dass er wieder voll im Rennen ist und bescherte uns den letzten Punkt.

Somit endete der Abend für uns positiv mit 9:5. Beim anschließenden Erfrischungsgetränk wurde schon über einen möglichen Aufstieg spekuliert, denn momentan sind wir wieder da, wo wir hingehören, nämlich an der Tabellenspitze!

click-TT...
nach oben

 

8. Spieltag

Friedrichsdorf 2
VS

SCW

Boom-Boom-Vossi und Bomber-Bernd schlagen zurück!

Mein Gott, was eine Schlagzeile, aber der gestrige Spielabend gegen den TuS Friedrichsdorf II war mehr als spannend...

Mit der Erwartung beim Tabellenletzten, mit einem 9:0-Sieg zu glänzen und frühzeitig den Abend beenden zu können, fuhren wir gegen 18:30 Uhr an der Tenne los.

In den Doppeln lief es dann aber direkt wider den Erwartungen schlecht: Das Traumdoppel der Liga verlor gleich zu Anfang gegen Schierl/Hoffmann und auch Westi und Bernd bewiesen wieder ihr Talent, eine 6:1-Führung im 5. erfolgreich zu verspielen. Lediglich Vossi und Ludger setzten sich eiskalt gegen Nestroy/Engel mit einem mehr als klaren 3:0 durch, weshalb es nach den Doppel 1:2 stand.

In den Einzeln lief dann aber wieder alles nach Plan: Vossi schlug Schierl sicher mit 3:0 und Ludger (der immer noch nicht in Form ist und nach eigener Aussage "nicht mehr gewinnen kann") verlor ebenso deutlich gegen Nestroy.
In der Mitte konnte sich Kevin in einem 5-Satz Spiel dann aber letzten Endes auch relativ deutlich gegen Hoffmann durchsetzen und der erkältungsgeschwächte Leo deformierte Leu, der im 3. Satz schon aufgeben wollte, nach allen Regeln der Kunst mit 3:0.
Nun war es an der Zeit, die aktuelle Top-Form unseres Mannschaftskapitäns einzufordern. Bernd wuchs erneut über sich hinaus und zeigte, dass Prädikate wie "bärenstark" oder "kolossal" mittlerweile nicht mehr ausreichen. Somit setzte er sich gegen Martins im 5. Satz klar durch. Westi rundete den 1. Durchgang mit einem erneuten 5-Satz-Spiel ab, wonach es 6:3 stand.

Da unsere liebe Mannschaft ja bekannter Maßen ihre Problemchen damit hat im 2. Durchgang durchzuhalten, waren wir alle gespannt, wie es nun weiter gehen sollte...

Vossi machte den Anfang gegen Schierl. In diesem wirklich sehenswerten Spiel wurden nicht nur tolle Ballwechsel geboten, sondern auch pure Spannung. Im 5. Satz ging die Post dann richtig ab: Vossi feuerte sich lautstark mit dem Spruch "Greif an du Arschloch!" an, worauf Schiel antwortete "Mach ich doch!" und beide Mannschaften lachend auf dem Boden lagen. Die Schmetterpranke des Volker Voss wurde nach jedem erfolfreichen Einschlag mit einem "BOOOOOOM!" kommentiert und heizte die Stimmung in der Halle erst richtig an. Am Ende konnte Vossi dieses Spiel auf Augenhöhe mit 11:8 für uns entscheiden, Respekt nochmal dafür. Ludger unterlag erneut und verlor gegen Nestroy mit 0:3.
Nun lag es wieder einmal am Jung-Weiler zu glänzen und die Gleise auf Sieg zu stellen. Leicht überheblich startete Leo in sein zweites Einzel und verlor prompt 2 Sätze. Nach kurzer Besinnung zeigte er dann aber Hoffmann, wo "der Frosch die Locken hat" und beendete das Spiel in gewohnter Manier mit 11:4, 11:3 und 11:3. Kevin konnte abschließend gegen Leu den seinerseits lang ersehnten Schlusspunkt setzen, womit es gegen 22:30 9:4 für uns hieß.

Beim Bierchen danach wurde noch ein bisschen geplaudert und festgestellt:
    1. Wir sind immer noch Tabellenerster!
    2. Das bleiben wir auch!
    3. Wir steigen auf!!!

Gut, der 3. Punkt ist unser selbsterklärtes Ziel und muss am kommenden Montag gegen die Jungs von Holte erneut verteidigt werden, aber in unserer momentanen Form muss uns erstmal einer schlagen!

click-TT...
nach oben

 

9. Spieltag

SCW
VS

Holte-Sende 6

Weiterhin die Nummer 1!

Am gestrigen Abend waren die Herren von Schloß-Holte VI bei uns zu Gast.
Wir konnten seit langem mal wieder in Bestbesetzung antreten und nutzten diesen Vorteil auch gleich um die Tabellenspitze zu verteidigen.

In den Doppeln erholten sich Vossi und Ludger nach einem 0:1 Rückstand sehr schnell und besiegten in einem tollen Spiel Mohamed/Saupe mit 3:1. Bernd und unsere Nr. 1 Philipp hatten einen deutlich schlechteren Start, fingen sich aber nach einem 0:2 Rückstand wieder und konnten auf 5 Sätze verlängern. Allerdings fehlte ihnen am Ende das nötige bisschen Glück, weshalb das Doppel dann mit 11:7 and Rabsch/Diekmannshemke ging. Doppel 3 war diesmal unser Spitzendoppel, dass seinem Namen gerecht wurde und in einem spannenden Spiel mit 3:1 brillierte. Somit stand es nach den Doppeln 2:1, also ein recht komfortabler Start in den Abend.

In den Einzeln wurde es dann etwas kniffliger. Philipp musste gegen den Neuling von Holte ran. In einem wirklich schönen und sehenswerten Spiel auf Augenhöhe erkämpfte er sich aber mit 11:9 im 5. den Punkt für uns. Vossi bezwang Rabsch im Anschluss 3:0, was auf seine derzeitig gute Form zurückzuführen ist.
Auch Ludger konnte gegen Diekmannshemke punkten und seit langer Zeit endlich mal wieder einen Sieg verzeichnen, weiter so  !
Leo und Kevin punkteten jeweils durch ihre 3:1 Siege, wobei beide einen "Bummelsatz" hatten, in dem sie Ihre Gegner etwas am Braten riechen ließen.
Bomber-Bernd rundete dann den 1. Durchgang mit einer bärenstarken Leistung ab und schlug Saupe klar mit 3:0.

Somit hieß es nach der ersten Hälfte bereits schon 8:1 für uns, einer fehlte noch.

Und diesen Punkt machte Philipp dann auch direkt gegen Rabsch. Beim abschließenden Bierchen wurde dann noch ein bisschen philosophiert und beiderseits die bisherige Saison resümiert.
Schloß-Holte war sicherlich kein leichter Gegner, dennoch spricht das Ergebnis für sich. Die Mannschaft ist hoch motiviert und uns bleiben noch zwei Spiele, zunächst gegen Clarholz und im Anschluss gegen TV. Auch wenn diese beiden (Clarholz momentan 2., TV bisher auch oben in der Tabelle) nochmal eine Herausforderung werden, muss uns erstmal einer schlagen.

click-TT...
nach oben

 

10. Spieltag

Clarholz 2
VS

SCW

Kurz vor Ende der Saison stürzt der Mannschaftsrechner ab!

click-TT...
nach oben

 

11. Spieltag

SCW
VS

TV Gütersloh 2

Nach der Saison ist vor der Saison...

Nachdem ja der Mannschaftsrechner im letzten Spiel abgestürzt ist, haben wir extra für das letzte Spiel einen Techniker von Microsoft einfliegen lassen um die technischen Probleme am System zu reparieren. Gleichzeitig sollte unser letzter Gegner TV Gütersloh II auch erstmal eine harte und zu knackende Nuss darstellen ....

Leider mussten wir auf Philipp und Westi verzichten, dafür war Bernd wieder dabei und unten konnten wir Patrick als Geheimwaffe rekrutieren. Vor lauter Aufregung sagte Bernd wie ein Roboter die Begrüßung ganz alleine und im Schnelldurchgang auf, weshalb wir den ersten Lacher des Abends schonmal auf unserer Seite hatten.

In den Doppeln verging unseren Gästen dann aber auch sehr schnell wieder das Lachen. Vossi und Ludger taten sich zwar erst schwer gegen Glanz/Hollmann, konnten aber am Ende knapp mit 12:10 den 5. gewinnen und den ersten Punkt einstreichen. Kevin und Leo setzten ihre Siegesserie fort und bezwangen nahezu mühelos Fissmer/Knufinke mit 3:0. Auch Bernd und Patrick gewannen gegen Schäfers/Amtenbrink mit 3:1. Somit stand es nach den Doppeln 3:0, komfortabler Start, haha, und schon lachten wir!

In den Einzeln wurde es dann unseren Befürchtungen entsprechend deutlich schwerer. Vossi musste zunächst gegen Schäfers ran. In fünf sehr unterschiedlichen Sätzten konnte sich Vossi am Ende dann doch durchsetzten, obwohl er nach einer 7:1-Führung im Letzten erst beim Stand von 12:10 den Punkt für uns holen konnte.
Ludger unterlag im Anschluss Glanz und seiner derzeitig immer noch nicht guten Form mit 0:3.
In der Mitte konnten Kevin und Leo routiniert mit jeweils 3:0 Fissmer und Knufinke von der Bühne fegen.
Im unteren Paarkreuz gab es dann noch eine Punkteteilung. Bernd verlor im Fünften gegen den alten Amtenbrink und Patrick konnte den derzeit sehr stark spielenden Hollmann perfekt einlullen.
Somit stand es nach den Doppeln und dem ersten Durchgang bereits 7:2 für uns.

Im zweiten Durchgang starteten wir wie gewöhnlich nicht optimal. Vossi wehrte sich zwar ausdauernd in einem packenden Spiel gegen Glanz, verlor aber am Ende 9:11. Auch Ludger konnte sich gegen den stark aufspielenden Schäfers nicht durchsetzen. Die noch zwei fehlenden Punkte wurden dann aber prompt von Leo und Kevin gegen Fissmer und Knufinke gemacht. Gegen 22.30 Uhr stand es somit 9:4 für uns, TV war geschlagen und unsere Ehre nach der vernichtenden Niederlage gegen Clarholz zum Saisonende wieder hergestellt.

Um diese spannende Saison abzuschließen folgen hier nun einige Statistiken zu unseren Spielern, die der Mannschaftsrechner vor seinem Absturz noch ausgespuckt hat:

Name

TTR (Start)

TTR (Ende)

Bilanz

Bemerkung

Philipp

1316

1408

  7 :   3

  • für seine erste Saison 2.KK oben respektables Ergebnis, nur weiter so

Vossi

1368

1386

11 : 10

  • unterlag zwar oft seinen Nerven, aber kann am sich am Ende über ein positives Ergebnis im Saisonrückblick freuen
  • bildet mit Ludger eines der Spitzendoppel der Liga (10:3)

Ludger

1345

1301

  6 : 15

  • Pechvogel der Saison, musste durch die häufige Abwesenheit von Philipp meist oben spielen und kam die ganze Saison nicht richtig rein
  • Super Doppel-Leistung mit Vossi

Leo

1334

1403

17 :   3

  • beste Bilanz in seinem Paarkkreuz, beste zahlenmäßige Bilanz der Liga
  • bildet mit Kevin das zweitbeste Doppel der Liga (9:1)

Kevin

1344

1368

11 :   5

  • nach anfänglichem Schwächeln (5:5) aktuell in Topform und seit 6 Spielen ungeschlagen
  • wichtigster Bestandteil im Raketendoppel

Westi

1315

1293

  4 :   3

  • kam leider arbeitsbedingt nicht ganz so oft zum Einsatz, war aber immer für einen sicheren Punkt gut

Bernd

1310

1296

  6 :   7

  • hatte seine Up´s und Down´s, konnte sich aber nach miesem Start wieder gut fangen und seine Bilanz nahezu bereinigen

Bisher sind wir auf Platz 2 der Tabelle. Clarholz ist und bleibt unser Angstgegner, die mit einer Bilanz von 20:2 gnadenlos die Tabelle anführen. Es bleibt abzuwarten ob wir nach der Winterpause genau da weitermachen können, wo wir jetzt aufhören und uns unter Umständen noch ein bisschen steigern können um unser selbsterklärtes Ziel vom Aufstieg in die Tat umzusetzen...

click-TT...
nach oben

 

12. Spieltag

Langenberg 3
VS

SCW

click-TT...
nach oben

 

13. Spieltag

SCW
VS

Mastholte 2

click-TT...
nach oben

 

14. Spieltag

DJK Gütersloh 2
VS

SCW

click-TT...
nach oben

 

15. Spieltag

SCW
VS

Oelde 3

click-TT...
nach oben

 

Mega-Event der 5. Mannschaft

Auf Grund der karnevalsbedingten Spielpause schlug unser neuer Lustwart vor, den Trainingsbetrieb mit einem mannschaftsinternen Biercup aufrecht zu erhalten .

Die Regeln des allseits bekannten Vereins-Biercup wurden ein wenig abgeändert, nach dem Spiel musste JEDER ein Tässchen zu sich nehmen. Für einen Sieg gab es es 2 Punkte.
Für etwas Verwirrung sorgte die Regel, dass bei einem Unentschieden jeder der Spieler 1 Punkt erhalten sollte . Darüber hinaus konnte durch Einnahme von 2 Fläschchen 1 Siegpunkt gut geschrieben werden!

Gestartet wurde mit 5 Mannschaftskollegen, eine etwas unglückliche Anzahl, so dass wir als Publikumsmagnet mit Daniel noch einen Topspieler der 1. Mannschaft gewinnen konnten!

Unser Lustwart hatte alles vorbildlich vorbereitet. Am ausgefüllten Spielbogen lässt sich der Verlauf des Abends sehr gut nachvollziehen .

Nach nur einer Niederlage gegen Vossi und einem Sieg über Daniel erreichte Leo durch das bessere Satzverhältnis mit 11 Punkten den Ersten Platz, gefolgt vom punktgleichen Vossi. Daniel hatte zwar ebenso viel Spielpunkte wie die Beiden, schwächelte jedoch ein wenig bei den Bierpunkten und kam daher mit 10 Punkten auf den Dritten Platz.
Ludger, Westi und Bernd gewannen jeweils 1 Spiel untereinander, durch die Extrapunkt-Regelung schob sich Bernd auf den Vierten Platz vor Westi und Ludger.

Natürlich wurden auch noch die Doppelsieger ermittelt:
Die Paarungen wurden ausgelost und so kam es, dass Daniel und Bernd souverän das Siegertreppchen erklommen vor Ludger/Leo und Vossi/Westi!

Am Ende dieses Abend waren alle lustig und zufrieden, über die Zahl der verkonsumierten Getränke schweigt der Chronist

Bleibt nur noch, unserem Lustwart ein großes Lob auszusprechen für die perfekte Organisation und Durchführung des Events!

nach oben

 

16. Spieltag

PSV Gütersloh 5
VS

SCW

click-TT...
nach oben

 

17. Spieltag

SCW
VS

Rheda 3

Lokalderby die SoUndSo-Vielte

Ohne Vossi und Ludger, die krankheits- bzw. verletzungsbedingt ausfielen, machten wir uns auf eine enge Begegnung mit dem anderen Ortsteil gefasst.
Als Ersatzverstärkung hatte sich Sorin zur Verfügung gestellt.

Die Doppel lefen schon mal fast nach unseren Vorstellungen: Nur Leo und Kevin verloren gegen Nungesser/Ernemann, Bernd H./Rainer und auch Bernd K./Sorin erledigten ihre Aufgabe in 3 Sätzen.
Was dann kam, kann man getrost als 'Sauberen Durchlauf' bezeichnen: Mit nur 3 Fünfsatzspielen, wobei Kevin im Letzten gegen Klaus Strier mit 11:1 das deutlichste Ergebnis hinlegte, wurden alle folgenden 7 Spiele gewonnen und der Abend war bereits um 10 Uhr mit einem 9:1-Sieg abgeschlossen!

Ein ganz großer Dank geht an Sorin, der zeitig zur Arbeit musste, aber trotzdem gegen Sascha Ernemann sowohl die Ruhe als auch die Oberhand behielt!

Die abschließende runde ums Eckige fiel relativ nüchtern aus, da einige unserer Gäste aus unterschiedlichen, nachvollziehbaren Gründen keinen Alkohol trinken mochten. Trotzdem ergab sich noch ein netter Abschluss des Abends mit ihnen!

click-TT...
nach oben

 

zurück