Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser !!

Berichte

Saison 2009/2010 (2. Kreisklasse)

6. Mannschaft

zurück

 

  1. Spieltag: Marienfeld 3 (A)   2. Spieltag: Oelde 6 (H)   3. Spieltag: Isselhorst 3 (H)   4. Spieltag: Langenberg 5 (H)
  5. Spieltag: Harsewinkel 3 (A)   6. Spieltag: Verl 2 (H)   7. Spieltag: TV Gütersloh 3 (A)   8. Spieltag: DJK Avenwedde 5 (H)
  9. Spieltag: Lette (A) 10. Spieltag: Spexard 5 (A) 11. Spieltag: Holte-Sende 6 (H)
12. Spieltag: Marienfeld 3 (H) 13. Spieltag: Oelde 6 (A) 14. Spieltag: Isselhorst 3 (A) 15. Spieltag: TV Gütersloh 3 (H)
16. Spieltag: Langenberg 5 (A) 17. Spieltag: Harsewinkel 3 (H) 18. Spieltag: Verl 2 (A) 19. Spieltag: DJK Avenwedde 5 (A)
20. Spieltag: Lette (H) 21. Spieltag: Spexard 5 (H) 22. Spieltag: Holte-Sende 6 (A)

 

1. Spieltag

Marienfeld 3

VS

SCW

Neue Staffel, Neuer Anfang

Nachdem die letzte Saison, zumindest in der Hinrunde, nicht „ganz“ so optimal gelaufen ist , haben wir uns für die neue Saison wesentlich mehr vorgenommen. Dies wollten wir auch gleich in unserem ersten Spiel gegen den Aufsteiger aus Marienfeld beweisen. Bei uns fehlten Rainer und Detlef, womit unser Neuzugang Tobi auch gleich sein erstes Spiel bei uns bestreiten durfte.

Den Auftakt machten die Doppel, wo Kevin und Vossi, sowie Marcel und Tobi jeweils einen klaren 3:0 Sieg holten. Max und Dennis mussten sich leider in einem hart umkämpften Spiel im 5ten Satz mit 12:10 geschlagen geben.

In den Einzeln durfte dann Vossi gegen Kiffmeyer ran, wo er sich aber nach einer 2:0 Führung doch noch im 5ten Satz geschlagen geben musste. Besser lief es bei Kevin der nach einem verkorksten ersten Satz die nächsten 3 sicher nach Hause schaukelte. In der Mitte kam Dennis dann mit dem Spiel von Barthel-Wolff nicht wirklich zu recht und gab seinen Punkt leider ab. Max hingegen holte in 5 Sätzen gegen Arnold unseren 4ten Punkt. Unten fuhren Marcel und Tobi zwei weitere klare Punkte ein, womit wir einen 6:3 Zwischenstand verbuchen konnten.

Im 2ten Durchgang machte Kevin da weiter wo er vorher aufgehört hatte und holte einen klaren 3:0 Sieg. Für Vossi hingegen lief es nicht wirklich rund und er unterlag auch sein 2tes Einzel knapp im 5ten Satz. Max und Dennis bewiesen jetzt auch noch mal ihre Nervenstärke und gewannen ihre beiden 2ten Einzel jeweils im 5ten Satz.

Damit war der 9:4 Erfolg zum Saisonauftakt perfekt und wir freuen uns schon auf das nächste Spiel am Mittwoch gegen Oelde. Das abschließende Pils mit unserer 1sten Mannschaft und ihren Gästen aus Warburg in unserer Stammkneipe rundete den Abend ab.

click-TT...
nach oben

 

2. Spieltag

SCW
VS

Oelde 6

Doppel sind die halbe Miete

Die 2te Spielwoche stand an und wir hatten unser erstes Heimspiel gegen Oelde VI. Leider ist Rainer immer noch nicht wieder heimgekehrt und auch Vossi hat es diese Woche in nördliche Gefilde verschlagen. Dafür waren Detlef und Dominik wieder da. Somit konnten wir nach unserem erfolgreichen Start frohen Mutes in die Partie gehen.

In den Doppeln lief dieses mal wirklich alles rund. Tobi und Dominik, sowie Max und Dennis hatten keine Probleme mit ihren Gegnern und gewannen glatt in 3 Sätzen. Einzig Kevin und Detlef mussten sich erst auf die etwas gewöhnungsdürftige Spielweise des gegnerischen Spitzendoppels einstellen. Doch auch sie konnten sich nach 5 Sätzen freuen. So führten wir nach den Doppeln mit sage und schreibe 3:0.

In den Einzeln ging es ausgeglichener zur Sache. Kevin machte mit seinem Sieg den Anfang. Schwerer hatte es Detlef, der gegen Müller zwar gut mithielt aber nie die wirklich entscheidenden Punkte machen konnte. In der Mitte teilten wir uns ebenfalls die Punkte. Max hatte gegen Schröder keine Probleme. Dennis musste sich allerdings Predeick geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz hatten die Gegner von Tobi und Dominik nichts zu lachen und so führten wir zur Halbzeit mit 7:2.

Die 2te Runde begann für uns nicht so prickelnd. Sowohl Kevin als auch Detlef mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Nach verlorenem ersten Satz gegen Predeick trumpfte Max nochmals richtig auf und gewann die nächsten 3 sicher. Dennis konnte sich, nach 2 abgegebenen Sätzen gegen Schröder, auf ein 2:2 heranspielen musste sich dann aber doch im 5ten geschlagen geben. Der Schlusspunkt zum 9:5 blieb somit Tobi vorbehalten.

Da er jetzt sein Auslandssemester antritt, wollen wir uns zum Schluss noch von Dominik verabschieden und ihm schon mal eine gute Reise und viel Spaß in Spanien wünschen!

click-TT...
nach oben

 

3. Spieltag

SCW
VS

Isselhorst 3

Start der Isselhorster-Woche...

und wir durften den Anfang machen. Da Rainer von seiner Firmenreise wieder da und auch sonst keiner verhindert war, konnten wir zum ersten Mal alle in den eigenen Paarkreuzen spielen. Aber wir wussten von Anfang an, dass das kein leichtes Spiel werden würde. Was sich auch gleich in den Doppeln zeigen sollte.

Unser Spitzendoppel Rainer/Voss musste gegen Rolf Hochsprung und Rau richtig beißen. Nachdem 2 Sätze zu 9 weggingen konnten sie das Spiel nochmals drehen, wobei allerdings der 4te und 5te Satz beide in der Verlängerung gewonnen wurden. Kevin und Detlef kamen leider zu spät ins Spiel und verloren ihr Doppel klar mit 0:3. Für einen guten Einstand sorgte unsere Neuerrungenschaft Leonard Weiler, der mit Max zusammen das 3te Doppel gewinnen konnte.

Mit einer 2:1 Führung ging’s in die Einzel. Rainer musste sich hier in seinem ersten Einzel Ackerhaus geschlagen geben und Kevin hatte gegen Rolf Hochsprung keine Chance. In der Mitte unterlag Vossi dem stark aufspielenden Kottmann. Detlef hingegen holte dann unseren ersten Punkt in den Einzeln. Max machte es ihm gleich und hatte gegen Nowatzki keine größeren Probleme. Marcel musste sich dann aber wieder gegen Rau in 4 Sätzen geschlagen geben. Somit lagen wir zur Halbzeit 4:5 zurück.

In der zweiten Runde konnte Rainer gegen Hochsprung leider für keine Überraschung sorgen. Kevin holte in einem spannenden Spiel gegen Ackerhaus den ersten Punkt fürs obere Paarkreuz. In der Mitte gab wieder eine Punkteteilung, nur das dieses Mal Vossi den Punkt holte. Somit hing es am unteren Paarkreuz. Max musste aber gegen Rau direkt eine Schlappe hinnehmen. Marcel konnte nach 2 knapp verlorenen Sätzen, mit einer kämpferischen Leistung im 3ten wieder heran kommen unterlag dann aber doch im 5ten.

Mit einem 6:9 war damit gegen stark spielende Isselhorster unsere erste Saisonniederlage besiegelt und wir wünschen der 3ten und 2ten Mannschaft bei ihren Spielen viel Erfolg, das ihr es besser machen möget.

click-TT...
nach oben

 

4. Spieltag

SCW
VS

Langenberg 5

Eine klare Angelegenheit

Am Mittwoch hatten wir den Aufsteiger aus Langenberg bei uns zu Gast. Da dieser in 3 Spielen erst 2 Einzel gewonnen hatte, versprachen wir uns Einiges.

Da Vossi fehlte spielten heute mal Kevin und Detlef an Doppel 1 und konnten sich auch gleich in einem packendem Spiel beweisen, das sie am Ende knapp gewannen. Nicht so viel Glück hatten Rainer und Max, die sich in 5 Sätzen geschlagen geben mussten. Tobi und Marcel hatten ebenfalls hart zu kämpfen, konnten einen 2:5 Rückstand im 5ten Satz aber noch in ein 11:6 drehen und sicherten uns den 2ten Punkt.

In den Einzeln durften wir uns dann oben über 2 weitere Punkte freuen. Kevin hatte keine größeren Probleme, wo hingegen sich Rainer durch den Entscheidungssatz quälen musste. In der Mitte holten Detlef und Max ebenfalls 2 Punkte, obwohl es zunächst nicht danach aussah. Detlef musste sich nach nur 4 Punkten aus dem 2ten Satz (von den 0 im ersten reden wir nicht weiter ) gewaltig strecken. Als wir ihm aber mit 2 Kisten Bier für die Mannschaft gedroht haben drehte er das Spiel. Unten lief es nicht ganz so gut. Tobi gewann sein Spiel klar, wo hingegen sich Dennis sich leider im 5ten Satz geschlagen geben musste und wir somit unser erstes Einzel abgaben. Somit führten wir zur Halbzeit mit 7:2.

In der 2ten Runde machten dann Rainer und Kevin alles klar. Während Kevin sein 2tes Einzel klar gewann, musste sich Rainer wieder mal über 5 Sätze gehen.

Am Ende stand dann ein 9:2 auf dem Papier, was aber auch durchaus hätte knapper ausfallen können durch 5 von 7 gewonnenen 5-Satz-Spielen. Weiter geht es Mittwoch in Schloß-Holte im Pokal, wo wir als erstes erneut auf die Langenberger Truppe treffen.

click-TT...
nach oben

 

5. Spieltag

Harsewinkel 3
VS

SCW

Meisterschaftsspiel auf Campingplatz

Am Freitag war die 3te aus Harsewinkel bei uns zu Gast. Eigentlich wäre es ein Auswärtsspiel gewesen, da die Harsewinkler aber zurzeit keine Halle haben, kamen sie kurzerhand zu uns.

Zum Anfang kamen wir mit den Doppeln leicht in Rückstand. Während unser Spitzendoppel Rainer/Vossi ihr Spiel gewinnen konnten, gingen die anderen beiden Doppel recht unspektakulär an Harsewinkel. Aber das sollte uns nicht entmutigen.

In den Einzeln gab es dann in allen Paarkreuzen eine Punkteteilung. Rainer musste gegen Schlingmannn ganz schön kämpfen. Kevin konnte gegen Barkmann gut mithalten verlor dann aber am Ende knapp mit 12:14 im 5ten. Vossi hatte in der Mitte mit Bergmann keine wirklichen Probleme wo hingegen Detlef mit der Spielweise von Posdorfer nicht zu recht kam. Im unteren Paarkreuz punktete Max gegen Baar und Marcel musste sich auf Grund zu vieler Fehler Schröder geschlagen geben.

Der 2te Durchgang begann verheißungsvoll, was sich aber noch ändern sollte. Einen klaren 3:0 Erfolg konnte Rainer gegen Barkmann verbuchen und Kevin gelang es in einem packendem Spiel gegen Schlingmann ebenfalls einen Punkt zu holen. Danach lief aber irgendwie gar nichts mehr rund. Vossi kam wie zuvor schon Detlef nicht mit dem Spiel von Posdorfer zu Recht und bei Detlef klappte auch gegen Bergmann nichts. Max musste sich wie zuvor schon Marcel Schröder geschlagen geben und Marcel setzte seine Fehlerserie aus dem ersten Spiel fort und verlor auch noch gegen Baar.

Damit war unsere 6:9 Niederlage besiegelt und das Fazit: „Da war mehr drin!“. Das Bier bei der anschließenden Knobelrunde mit der 2ten schmeckte trotzdem.

Ein weiteres Highlight des Abends gab es kurz nach 22Uhr als eine Nachwuchs-Fußballmannschaft des SCW die Halle stürmte und ihre Zelte aufschlug. Somit hatten wir zumindest für den letzten Teil der Partie ein ziemlich großes Publikum.

click-TT...
nach oben

 

6. Spieltag

SCW
VS

Verl 2

Das war nicht unser Tag

Da die Herbstferien jetzt vorbei sind, stand unser nächstes Spiel auf dem Programm. Zu Gast war bei uns die 2te Mannschaft aus Verl, was keine leichte Aufgabe werden sollte.

In den Doppeln fing es gleich nicht wirklich prickelnd an. Rainer und Volker unterlagen Schwab und Kleinegrauthoff nach 4 spannenden Sätzen und Hildebrandt und Müller machten Kevin und Detlef das Spielen schwer. Für einen Lichtblick sorgten Tobi und Marcel die das 3te Doppel für uns entscheiden konnten und somit noch immer ungeschlagen sind.

In den ersten Einzeln lief es dann fürs obere Paarkreuz ganz schlecht. Sowohl Rainer als auch Kevin kamen mit dem Spiel und den Schlägern ihrer Gegner nicht zurecht und unterlagen jeweils in 4 Sätzen. Volker konnte dann nach anfänglichen Schwierigkeiten sein Einzel gegen Trabka gewinnen. Detlef hingegen hielt zwar gut gegen Kleinegrauthoff mit aber für einen Sieg sollte es nicht reichen. Im unterem Paarkreuz sorgten dann Max und Tobi für 2 sichere Punkte und für einen Halbzeitstand von 4:5.

Die 2te Runde eröffnete Rainer mit dem Spiel gegen Schwab. Leider lief auch hier nichts rund und er unterlag klar in 3 Sätzen. Kevin hingegen trumpfte in den ersten 2 Sätzen gegen Hildebrandt richtig auf, erlebte dann aber einen immensen Einbrauch und musste sich noch geschlagen geben. In einem packendem Spiel gelang es Volker, Kleinegrauthoff niederzukämpfen. Detlef musste sich wie schon zuvor wieder in 4 Sätzen geschlagen geben. Im Spiel gegen Müller machten dann zum Schluss die Nerven von Max nicht mehr mit und er unterlag nach 5 Sätzen. Wovon 3 in der Verlängerung entschieden wurden.

Um 22:45 Uhr mussten wir uns somit mit 5:9 geschlagen geben. Auf das es im Rückspiel besser läuft!

click-TT...
nach oben

 

7. Spieltag

TV Gütersloh 3
VS

SCW

Chancenlos beim TV Gütersloh

Wir hatten uns schon auf ein schweres Spiel eingestellt und so sollte es auch kommen. Da Kevin seinen 18ten Geburtstag nachgefeiert hat, mussten wir auf ihn verzichten.

Doppel 1 spielten heute bei uns Detlef und Colin, um mal was Neues auszuprobieren. Die Überraschung schien auch erst zu glücken aber leider mussten sie sich dann doch im 5ten Satz geschlagen geben. Rainer und Volker mussten sich glatt in 3 Sätzen gegen das gegnerische Spitzendoppel geschlagen geben. Max und Tobi legten zwar ein gutes Spiel hin, mussten sich aber ebenfalls im 5ten Satz geschlagen geben.

In den Einzeln fing es wesentlich besser an, sollte aber nicht so bleiben. Gleich im ersten Spiel sorgte Volker für eine kleine Überraschung und gewann oben gegen Knufinke in 5 Sätzen. Rainer musste sich dann aber auch direkt im Anschluss gegen Schäfers geschlagen geben. In der Mitte sah es dann auch nicht wirklich rosig aus. Max gelang es zwar den ersten Satz gegen Marquardt für sich zu entscheiden, verlor dann aber die weiteren 3 klar. Detlef konnte zwar gut gegen Hollmann mitspielen aber für einen Sieg reichte es auch hier nicht. Genau so sah es im unteren Paarkreuz bei Colin aus. Tobi hingegen war wiedermal in glänzender Verfassung und holte unseren 2ten Punkt. Halbzeitbilanz 7:2 für Gütersloh!

In der 2ten Hälfte war dann auch schnell alles vorbei. Rainer verlor sein Spiel gegen Knufinke und Volker seins gegen Schäfers. Somit mussten wir uns nach nicht ganz 2 Stunden mit 9:2 geschlagen geben und durften wieder nach Hause fahren. Die Punkte müssen wir halt bei anderen Mannschaften holen.

click-TT...
nach oben

 

8. Spieltag

SCW
VS

DJK Avenwedde 5

Avenwedde entführt beide Punkte

Am 8ten Spieltag waren die Avenwedder bei uns zu Gast. Da wir mit ihnen punktgleich waren, versprach es ein spannendes Spiel zu werden.

Rainer und Volker lieferten sich im ersten Doppel gleich einen offenen Schlagabtausch mit Przybilla und Westermann, den sie nach 1:2 Rückstand noch im Entscheidungssatz gewinnen konnten. Kevin und Detlef hingegen kamen gegen Freudrich und Kahmen nicht richtig ins Spiel und unterlagen klar. Im dritten Doppel konnten Max und Marcel einen 0:2 Rückstand aufholen, unterlagen dann aber im 5ten zu 14.

Im oberen Paarkreuz kamen sowohl Rainer als auch Kevin nicht mit dem Spiel ihrer Gegner zu Recht und unterlagen beide mit 1:3. Ganz im Gegensatz zur Mitte, wo sich Volker und Detlef beachtlich schlugen und beide Spiele gewinnen konnten. Unten gingen dann allerdings wieder beide Spiele an die Avenwedder und somit gab es zur Halbzeit einen 3:6 Rückstand.

Die 2te Runde drohte genau so anzufangen wie die erste. Rainer verlor seine ersten beiden Sätze gegen Freudrich, schaffte es aber das Spiel doch noch zu drehen. Im seinem 2ten Spiel gegen Przybilla lief es bei Kevin allerdings wie schon im ersten nicht rund. Unsere Mitte hingegen schlug sich erneut super und blieb ungeschlagen. Detlef musste zwar, nachdem er die ersten beiden Sätze gewonnen hatte, richtig beißen, aber am Ende konnten beide einen 3:1 Sieg verbuchen. Jetzt hing alles am unteren Paarkreuz, was die Sache nicht einfacher machte. Max ging zwar gleich mit 2:0 gegen Masmeier in Führung, welcher aber immer besser mit dem Spiel von Max zu Recht kam und doch noch im 5ten gewinnen konnte. Marcel kämpfte bis zum Schluss verbissen gegen Tsakeng, musste sich aber nach 4 Sätzen knapp geschlagen geben.

Damit war die 6:9 Niederlage besiegelt und wir müssen am Montag zum Spitzenreiter nach Lette. Mal gucken ob es hier was für uns zu holen gibt!

click-TT...
nach oben

 

9. Spieltag

Lette
VS

SCW

Mit Pech beim Spitzenreiter

Für uns ging es diese Woche zum Spitzenreiter aus Lette. Da die 5te Mannschaft uns kurz vor Beginn noch unsere Nummer 2 abwerben konnte, mussten wir ohne Kevin spielen. Bei unseren Gegnern fehlte dafür ihre Nummer 4 Peter Riepert.

Den Anfang machten Detlef und Dennis im Doppel gegen Berkenkötter und Hartmann. Leider lief es hier nicht allzu gut und nach einigen „seltsamen“ Punkten mussten sie sich geschlagen geben. Besser lief es für Rainer und Volker gegen Kröger und Ringhoff. Sie kamen von Satz zu Satz immer besser ins Spiel und konnten ihre Gegner mit 3:0 bezwingen. Im 3ten Doppel kamen Max und Marcel viel zu spät ins Spiel und mussten sich im 3ten Satz in der Verlängerung geschlagen geben.

Im Einzel ging es gleich mit 2 klasse Spielen weiter. Sowohl Rainer als auch Volker leisteten ihren Gegnern erhebliche Gegenwehr und es gab ein paar super Ballwechsel. Leider hatten beide bei vielen Bällen einfach etwas zu viel Pech und somit gingen hinterher beide Spiele an die Letter. In der Mitte musste Max gegen Steinstäter und Detlef gegen Hartmann spielen. Leider klappt bei Max in den ersten beiden Sätzen nicht viel und er gab ebenfalls sein Spiel ab. Detlef hingegen bewies Nervenstärke, rang in einem packenden 5-Satz-Spiel Hartmann nieder und sicherte unseren 2ten Punkt.
Im unteren Paarkreuz musste Marcel gegen Siemer antreten. Nach anfangs ausgeglichenem Spiel wurde Marcel leider ab dem 3ten Satz zu hektisch und gab es ab. Dennis kam mit dem Spiel von Ringhoff, nicht zu recht und musste sich ebenfalls geschlagen geben. Halbzeitstand: 7:2 für Lette. Das wollten wir natürlich ändern.

Jetzt sollten 2 wirkliche Spitzenspiele folgen. Rainer ging gegen Kröger gleich in die Offensive. In 5 spannenden Sätzen gelang es ihm seinen Gegner teilweise richtig alt aussehen zu lassen und behielt auch bis zum 5ten Satz in den richtigen Momenten die Nerven. Leider musste es am Anfang des 5ten Satzes ein paar unglückliche Bälle hinnehmen und sich somit nach einem klasse Spiel geschlagen geben. Ähnlich lief es bei Volker. Auch in seinem Spiel gegen Berkenkötter wurde sich nichts geschenkt. Nach seinem Ausgleich zum 2:2 in Sätzen, gab es auch hier einige unglückliche Bälle im 5ten Satz und er musste sich, wie schon zuvor Rainer, geschlagen geben.

Aufgrund von 3 verlorenen Spielen im 5ten Satz mussten wir uns also zu 2 geschlagen geben. Mit etwas Glück wäre mehr drin gewesen. Auf das es gegen Spexard besser laufen möge.

click-TT...
nach oben

 

10. Spieltag

Spexard 5
VS

SCW

Knappe Niederlage in Spexard

Nach den zum Teil deutlichen Niederlagen der letzten Zeit traten wir die Reise nach Spexard gut gelaunt an, obwohl wir kurzfristig auf unseren erfolgreichsten Stammspieler Volker verzichten mussten.

Die für Spexard unerwartete Niederlage gegen Langenberg und die „Schlappe“ am grünen Tisch (0:9 gegen Lette) aufgrund einer falschen Doppelaufstellung mussten doch Spuren hinterlassen haben. Hatten sie auch! Die Sportkameraden des SV Spexard wollten absolut nichts anbrennen lassen und traten ersatzverstärkt an. Der Spieler Blomberg, sonst an Brett 1 in der 2. HKK „tätig“, war nun „Ersatz“ und spielte in der gleichen Spielklasse an 6.

Die gute Laune hielt sich dennoch erstmal bei uns. Zwei der drei Doppel (Kevin & Detlef sowie Max & Tobias) gingen an uns und brachten die Führung. Am oberen Paarkreuz kam dann allerdings nichts – obwohl Rainer beim 3:2 gegen Dostoglu nah dran war. Die Führung kam dann durch die sehr stark aufspielende Mitte. Detlef und Max punkteten ebenso wie Tobias am unteren Paarkreuz. 5:4 zur Halbzeit war gut…

…aber leider nicht gut genug. Danach kam noch je ein Punkt von Kevin und Detlef und das war’s. Im letzten Einzelspiel kam Tobias unserem achten Punkt nahe. Im fünften Satz holte er ein 3:7 auf, ging mit 9:7 in Führung und verlor dann zu 9.

Die Moral von der Geschichte: Gute Laune und ein stark aufspielender Detlef Witte reichen nicht zum Sieg.

Die gute Laune war dann auch auf der Heimreise verflogen, so dass der Wirt unseres Vertrauens uns nicht zu Gesicht bekam…

click-TT...
nach oben

 

11. Spieltag

SCW
VS

Holte-Sende 6

Mit 2 weiteren Punkten in die Winterpause…

das war unser Ziel und wir wollten es verwirklichen. Beim letzten Spiel der Hinrunde hatten wir Besuch aus dem weit entfernten Schloß-Holte. Da sie die lange Reise natürlich nicht um sonst gemacht haben wollten, sollte es viele gute Spiele geben.

Unser Spitzendoppel Rainer und Volker ließen ihren Gegnern aber nicht den Hauch einer Chance und putzten ihre Gegner von der Platte. Schwerer hatten es die unsere beiden anderen Doppel. Detlef und Kevin mussten sich mit 1:3 gegen das gegnerische Spitzendoppel geschlagen geben und Max und Marcel verloren ihr Spiel mit 2:3. Kein guter Start!

In den Einzeln machten Rainer und Kevin den Anfang. Es waren 2 packende Spiele, die unsere beiden Spieler aber am Ende beide „locker“ mit einem 3:2 nach Hause schaukelten. Und dies sollten nicht die letzten 5-Satz-Spiele bleiben. Volker und Detlef konnten ihre ersten beiden Spiele doch klarer gewinnen und sorgten somit für unsere 5:2 Führung. Im unteren Paarkreuz gab es dann Sieg und Niederlage für uns. Max streckte sich gewaltig und konnte unseren 3ten 5-Satz-Sieg verbuchen während Marcel bei seiner 0:3 Niederlage zwar in allen Sätzen bis kurz vor Schluss führte, den Schloß-Holtern aber doch noch einen Punkt geben wollte.

Die 2te Runde fing genauso an wie die Erste. Rainer und Kevin machten es wieder spannend und holten 5-Satz-Sieg Nummer 4 und 5. Nun wollte es Volker aber auch noch wissen und beweisen, dass er Nervenstärke besitzt und gewann sein Spiel ebenfalls sicher im 5ten Satz.

Somit konnten wir mit 6:1 Spielen im 5ten Satz und den 3:2 „normalen“ Spielen die Hinrunde mit einem, eventuell in dieser Höhe etwas glücklichen, Sieg beenden. Auf das es im neuem Jahr so weiter gehen möge!

click-TT...
nach oben

 

12. Spieltag

SCW
VS

Marienfeld 3

Marienfeld hat seine 3. Mannschaft zum Rückrundenbeginn zurückgezogen...

nach oben

 

13. Spieltag

Oelde 6
VS

SCW

Auftaktniederlage gegen Oelde

Am letzten Dienstag waren wir zu Gast in Oelde. Da Rainer und Volker beruflich verhindert waren und Dennis sich kurzfristig krank gemeldet hat, kam kurzfristig Frank Baumhus mit.

Detlef und Kevin stellten diesmal Doppel 1 und gewannen ihr erstes Spiel auch souverän. Max und Frank lieferten ein gutes Spiel gegen das gegnerische Spitzendoppel unterlagen dann aber doch im 4ten Satz. Tobi und Marcel kamen in ihrem Doppel nicht richtig ins Spiel und unterlagen in 3 Sätzen.

Den Anfang in den Einzeln machte Detlef gegen Stutenbäumer. Nach gutem Kampf und einem knappen Satzverlust im 3ten musste er sich leider im 4ten Satz geschlagen geben. Besser lief es bei Kevin, der mit seinem 3:1 Erfolg über Müller unseren 2ten Punt einfuhr. In der Mitte wollten dann Tobi und Max punkten, was aber nicht gelang und wir 2 weitere Punkte abgaben. Unten konnte in der ersten Runde dann nur noch Frank punkten und legte damit einen guten Einstand hin.

In der 2ten Runde zeigte Kevin wieder einmal seine Klasse und gewann auch sein 2tes Einzel. Detlef zog aber leider gegen Müller den Kürzeren. In der Mitte sorgten aber dann Max und Tobi für 2 3:1 Siege über Stricker und Predeick. Leider konnten Marcel und Frank ihre Spiele mit teilweise sehr knappen Sätzen nicht für sich entscheiden und somit unterlagen wir mit 9:6.

click-TT...
nach oben

 

14. Spieltag

Isselhorst 3
VS

SCW

Nie wieder samstags

Am letzten Samstag waren wir Gast beim Tabellen 2ten, TV Isselhorst. Da Rainer erst gegen Abend aus Tokyo zurück kam, mussten wir nochmal ohne unsere Nummer 1 antreten. Da das Hinspiel mit 9:6 doch recht knapp ausgefallen war, hofften wir natürlich, dass wir doch zumindest an die damalige Leistung anknüpfen könnten.

Kevin und Detlef als Doppel 1 machten den Anfang, mussten aber auch zugleich eine 3:1 Schlappe gegen Rolf und Dirk Hochsprung hinnehmen. Volker und Max stellten unser 2tes Doppel, wobei sie aber nicht richtig ins Spiel fanden und ebenfalls unterlagen. Tobi und Marcel kamen besser ins Spiel unterlagen jedoch im Entscheidungssatz mit 11:9. Da merkten wir schon, dass etwas nicht stimmte.

Volker durfte dann gegen Rolf Hochsprung im Einzel den Anfang machen. Nach kämpferischen 4 Sätzen musste er sich dann aber dem gegnerischen Spitzenspieler geschlagen geben. Kevin konnte den ersten Satz gegen Ackerhans für sich verbuchen, unterlag dann aber in den folgenden immer knapp. In der Mitte kämpfte sich Max dann noch bis in den 5ten Satz vor, musste dann aber ebenfalls eine Schlappe einstecken. Detlef hatte etwas Pech, da er gleich 2 Sätze in der Verlängerung abgab und somit ebenfalls unterlag. Marcel durfte dann gegen Rau antreten, der uns schon vorher den Doppelsieg gekostet hatte, da Marcel doch arge Probleme mit den Angaben hatte. Nach einem 0:2 Rückstand kämpfte sich Marcel dann aber noch auf ein 2:2 heran, unterlag dann aber doch. Der größte Lichtblick war dann Tobi, der mit einem klarem 3:0 Erfolg über Nowatzki unseren Ehrenpunkt holte.

Im letzten Duell musste Kevin gegen Rolf Hochsprung ran. Im Hinspiel war das noch eine klare Angelegenheit für den Isselhorster. Zu unserer freudigen Überraschung, führte Kevin in dann aber im ersten Satz mit 11:2 vor. Die folgenden Sätze waren dann jedoch knapper und Kevin hatte sogar mehrmals die Chance das Spiel zu gewinnen. Leider legte Kevins Gegner dann im 5ten Satz etwas zu und unser erhoffter 2ter Punkt blieb doch aus.

Was schließen wir daraus? Samstag ist definitiv nicht unser Tag!

click-TT...
nach oben

 

15. Spieltag

SCW
VS

TV Gütersloh 3

Gut gekämpft und doch verloren

Am Mittwoch war bei uns der TV Gütersloh zu Gast. Im Hinspiel mussten wir uns noch mit einem 9:2 gegen den dritten der Tabelle geschlagen geben, was wir uns diesmal nicht erlauben wollten. Leider war Volker im Ausland unterwegs aber dafür war unsere Nummer 1 Rainer wieder da.

In den Doppeln stellten erneut Kevin und Detlef unser Spitzendoppel, da Kevin aber von seiner Oma aufgehalten wurde fingen wir mit den anderen beiden Doppeln an. Rainer und Marcel spielten ihr Doppel gegen Schäfers/Amtenbrink größtenteils sicher nach Hause. Leonard und Max mussten sich hingegen mit einem 1:3 geschlagen geben. Nachdem Kevin dann doch noch eingetroffen war, konnte das erste Doppel dann stattfinden, was wir klar mit 3:0 gewannen.

Rainer spielte dann sein erstes Einzel in der Rückrunde gegen Hollmann, in dem er sich dann aber im 5ten Satz geschlagen geben musste. Kevin hielt gegen Schäfers zwar gut mit aber mehr als 8 Punkte bekam er pro Satz leider nicht zusammen. Detlef konnte dann mit seinem glatten 3:0 Erfolg über Behrendt wieder den Ausgleich herstellen. Ebenfalls sein erstes Einzel spielte Leonard Weiler. Leider musste er sich, wie zuvor Rainer, im 5ten Satz seinem Gegner Amtenbrink geschlagen geben. Max punktete dann gegen Winkler, wohingegen Marcel sich dann Grassnick knapp geschlagen geben musste.

4:5 Halbzeitstand: Punktzahl vom Hinspiel schon verdoppelt!

Im zweiten Durchgang musste sich Rainer ebenfalls gegen Schäfers geschlagen geben. Kevin hielt uns aber mit einem 3:0 über Hollmann weiter im Rennen. Detlef musste sich dann in seinem 2ten Einzel gegen Amtenbrink ganz schön strecken. Gewann dann aber im 5ten Satz und glich damit zum 6:6 aus. Leonard kämpfte auch wacker gegen Behrendt. Leider musste er sich dann mit einem Nassen im 5ten zu 9 geschlagen geben. Max holte dann unseren 7ten Punkt gegen Grassnick und wir konnten weiter hoffen. Marcel musste sich dann aber leider auch in seinem 2ten Einzel, nach einem gut platziertem Ball auf den weißen Rand, im 4ten Satz zu 9 geschlagen geben. Somit lag alles beim Schlussdoppel!

Hier mussten dann Kevin/Detlef gegen Schäfers/Amtenbrink antreten. Nachdem der erste Satz noch klar verloren ging kamen unsere beiden Recken immer besser ins Spiel und kämpften sich in den 5ten Satz vor. Leider war uns hier das Glück nicht holt und das letzte Spiel ging ebenfalls knapp verloren. Mit einem 7:9 Endstand und 33:33 Sätzen waren wir nun doch etwas enttäuscht. Zumindest 1 Punkt hätte für uns rausspringen können/müssen, was unsere Gegner uns auch bestätigten.

click-TT...
nach oben

 

16. Spieltag

Langenberg 5
VS

SCW

SC Casino hat wieder zugeschlagen

Dienstag waren wir zu Gast beim TVE Langenberg. Nachdem wir in der Hinrunde schon zu Hause gegen Langenberg siegreich waren, wollten wir natürlich auch gestern 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Rainer war leider wiedermal dienstlich verhindert.

Kevin und Detlef spielten wieder Doppel 1, unterlagen aber gleich zu Beginn knapp im 5ten Satz. Das neu gebildete Doppel Volker/Tobi machte es hier schon besser. Sie konnten einen 0:2 Satzrückstand nochmals drehen und sicherten uns den ersten Punkt. Max und Marcel kamen in ihrem Spiel nicht richtig rein und verloren klar in 3 Sätzen.

Volker durfte dann gegen Reckhaus den Anfang machen. Wie schon zuvor im Doppel lag er auch hier schnell mit 0:2 hinten, startete dann aber eine grandiose Aufholjagd und gewann sein erstes Einzel im 5ten zu 9. Das 2te Einzel bestritt Kevin gegen Moorfeld, wobei er allerdings locker mit 4 Sätzen auskam um uns den Punkt zu erkämpfen. In der Mitte musste sich Leonard dann gegen Scheller mit 3:1 geschlagen geben, das "Geschiebe" lag ihm einfach nicht. Bei Detlef lief es hingegen nicht wirklich rund und so unterlag er im 5ten Satz gegen Wilkenson auf Grund zu vieler eigener Fehler. Tobi machte es genau wie im Doppel und Volker schon zuvor. Erst den Gegner in Sicherheit wiegen, indem man ihm 2 Sätze schenkt und dann im 5ten gewinnen. Max hatte mit Lücke keine wirklichen Probleme und gewann glatt mit 3:0 und sicherte uns einen 5:4 Halbzeitstand.

Im 2ten Durchgang konnte Kevin an seine gute Leistung nahtlos anschließen und gewann auch sein 2tes Einzel gegen Reckhaus. Volker machte es ihm gleich und schoss Moorfeld regelrecht von der Platte. In der Mitte war dann aber der Wurm drin. Detlef bezeichnete sein 2tes Einzel als Arbeitsverweigerung, nachdem er klar unterlegen war. Leonard ging zwar gegen Wilkenson über 5 Sätze, musste sich dann aber erneut geschlagen geben. Max konnte dann in einem tollen Spiel Drechsel bezwingen und bescherte uns das Unentschieden.

Wir wollten aber mehr. Tobi erfüllte unseren Wunsch und gewann mit 3:1 gegen Lücke. Damit war der erste Rückrundenerfolg geschafft.

Da es bei allen Spielen doch auch viel mit Glück zu tun hatte, da die Netze und Kanten, laut unserer Gegner, anscheinend in den entscheidenden Momenten als 8ter Mann für uns mitspielten, konnten wir uns noch über einige Aufreger zu unserer aller Belustigung freuen. Der beste Spruch kam von Mirco Lücke, der in letzten Einzel gegen Tobi kurz vor Spielende rief: "Der SC Casino hat wieder zugeschlagen". Bis zum nächsten Mal!

click-TT...
nach oben

 

17. Spieltag

SCW
VS

Harsewinkel 3

Sieg nach hartem Kampf in Harsewinkel

Am letzten Freitag mussten wir bei unserem Tabellennachbarn in Harsewinkel auflaufen, wobei wir leider auf Kevin verzichten mussten. Bei unseren Gegnern fehlte ihre Nummer 1 Christian Barkmann.

Im ersten Doppel durften dann Detlef und Tobias zum ersten Mal zusammen spielen. Leider unterlagen sie nach gutem Spiel im 5ten. Anders machte es da unser Spitzendoppel Rainer/Volker. Sie gingen zwar ebenfalls über 5 Sätze konnten den letzten dann aber hauchdünn mit 12:10 gewinnen. Unser 3tes Doppel, Leo und Max, konnte dann ebenfalls seinen ersten Sieg verbuchen mit einem klarem 3:1.

In den Einzeln machte Volker den Anfang und er konnte auch gleich gegen Posdorfer einen sicheren Punkt einfahren. Rainer hatte hingegen mit Gehrmann ein paar Probleme und unterlag klar mit 0:3. Ebenso erging es Leo, der sich nach knappen Sätzen wie schon Rainer mit 0:3 gegen Schlingmann geschlagen geben musste. Detlef konnte dann nach kleineren Problemen im ersten Satz gegen Bergmann die folgenden 3 sicher gewinnen und brachte uns wieder in Führung. Im unteren Paarkreuz bereitete dann Schröder Tobias keine Probleme und so sicherten wir uns schon mal die Halbzeitführung. Max unterlag leider Schmitz knapp in 5 Sätzen und so stand es dann 5:4 für uns.

In der zweiten Runde konnte dann Rainer locker in 3 Sätzen gegen Posdorfer gewinnen. Volker musste sich dann leider dem heute sehr starken Gehrmann im 5ten zu 12 geschlagen geben. Bei Detlef sah es dann nach dem die ersten beiden Sätze an Schlingmann gingen erst nicht so rosig aus. Allerdings konnte er sich dann nach starkem 3ten Satz und nach guter kämpferischer Leistung im 4ten und 5ten den Punkt für uns verbuchen. Leo musste leider auch sein 2tes Einzel verloren geben und muss noch weiterhin seine Form finden. Max hatte heute ähnliche Probleme mit seiner Form und gab nach 1:1 Zwischenstand gegen Schröder den 3ten und 4ten Satz doch leider deutlich ab und somit stand es vor dem letzten Einzel und Doppel 7:7. Tobias sicherte dann mit seinen 2ten Einzel, nachdem der erste Satz noch mit 11:13 verloren ging mit den 3 folgenden starken Sätzen von ihm das Unentschieden. Nun konnte das Schlussdoppel mit etwas weniger Druck ins Endspiel gehen.

Rainer und Volker trafen hier dann auf Schlingmann und Schröder. Nach kleineren Problemen im ersten Satz den unsere Jungs dann äußerst knapp mit 12:10 gewinnen konnten, machten sie im 2ten Satz ein Riesenspiel und fegten ihre Gegner zu 0 von der Platte. Im 3ten Satz hatten sich dann ihre Gegner wieder etwas gefangen kamen aber nicht mehr richtig ins Spiel und somit gewann wir das Schlussdoppel mit 3:0 und sicherten uns die 2 Punkte.

Nächsten Freitag gegen Verl kann es, wenn es nach uns geht, gerne so weiter gehen. Vielleicht nicht ganz so knapp.

click-TT...
nach oben

 

18. Spieltag

Verl 2
VS

SCW

Es geht auch ohne unsere Mitte

Am Freitag liefen wir bei beim TV Verl auf. Zu unserm Leid fehlte unser komplettes mittleres Paarkreuz Volker und Detlef. Hinzu kam, dass Leo ebenfalls verhindert war und Tobi kurz zuvor noch abgesagt hatte. Dafür spielte seit langem mal wieder unser Spanier Dominik mit und als Ersatzverstärkung kam noch Margret Grollich hinzu. Wir stellten uns schon mal auf ein schweres Spiel ein, da ja doch einige Punktelieferanten fehlten.

Die Doppel bildeten diesmal Rainer und Dominik Spitzendoppel, die auch zugleich ihre Spielstärke unter Beweis stellten und einen sicheren 3:1 Erfolg über Schwab und Kleinegrauthoff verbuchen konnten. Als Doppel 2 stellten wir Kevin und Max auf. In ihrem Spiel gegen Hildebrandt und Müller überzeugten sie von Anfang an und konnten ebenfalls mit einem 3:1 das gegnerische Spitzendoppel in die Knie zwingen. Doppel 3 bildeten dann Margret und Marcel. Nach ein paar Problemen im ersten Satz konnten auch sie sich am Ende über einen 3:1 Erfolg freuen und wir gingen mit einem unerwarteten 3:0 in Führung.

Im ersten Einzel hatte Kevin dann doch ein paar Probleme mit der extrem defensiven Spielweise von Schwab und unterlag ihm in 4 Sätzen. Rainer hingegen konnte sich über ein glattes 3:0 über Hildebrandt freuen und hielt uns weiter auf Kurs. In der Mitte musste sich dann Marcel, nach einem guten Spiel, gegen Kleinegrauthoff in der Verlängerung des 4ten Satzes geschlagen geben. Das zweite Einzel in der Mitte bestritt Max gegen Müller, das er sicher mit 3:0 gewann. Im unteren Paarkreuz durfte dann Margret gegen Jonas Fröhleke spielen. Er hielt zwar über weite Strecken gut mit, konnte dann aber, auf Grund Erfahrungsmangels, nicht gegen Margrets starkes Schnittspiel standhalten. Somit konnte auch sie einen glatten 3:0 Erfolg verbuchen. Kowi durfte dann gegen Trabka ran, der bis dahin im unteren Paarkreuz noch ungeschlagen war. Allerdings überzeugte Dominik und bewies, dass er eigentlich auch höher spielen könnte. Nach dem 3:0 von Kowi über Trabka stand es auf einmal 7:2 für uns nach der ersten Hälfte. Damit hatte nun wirklich keiner gerechnet.

Die zweite Runde fing dann fast genauso an wie die erste, nur diesmal konnte Rainer nicht gegen Schwab standhalten und unterlag klar mit 0:3. Dafür gewann aber Kevin sein Einzel gegen Hildebrandt in alter Manier mit 3:1. In der Mitte war dann für Max und Marcel leider kein Punkt drin. Max ging zwar zwischenzeitlich gegen Kleinegrauthoff mit 2:1 in Führung unterlag dann aber im 5ten. Marcel konnte den ersten Satz gegen Müller klar gewinnen, machte dann aber im weiteren Verlauf einfach wiedermal zu viele Fehler und unterlag mit 1:3. Somit war es am unteren Paarkreuz den letzten Punkt zu holen und da hatten wir ja noch Dominik. Er ließ es in den ersten beiden Sätzen locker angehen, als er dann aber den dritten in der Verlängerung verlor schaltete er doch noch nen Gang höher und gewann sein Spiel im 4ten zu 3. Damit war der 3te Sieg in Folge perfekt und wir waren doch sehr positiv überrascht, dass es trotz der vielen Ausfälle bei uns so glatt gelaufen ist. Und nochmals vielen Dank an Margret, die so kurzfristig eingesprungen ist.

click-TT...
nach oben

 

19. Spieltag

DJK Avenwedde 5
VS

SCW

Die goldene Ananas

ging heute leider eindeutig an Avenwedde. Wir hatten wiedermal ein paar Ausfälle zu beklagen und somit spielte Colin mal wieder mit bei uns in der Mannschaft. In den Doppeln spielten wir wie gewohnt mit Rainer und Volker an Brett 1 und Leo und Max bildeten das 2te. Doppel 3 wurde durch Marcel und Colin gebildet. Leider fing es überhaupt nicht gut an und alle 3 Doppel gingen an die Avenwedder.

Die ersten Einzel waren da schon vielversprechender. Sowohl Rainer und auch Volker konnten ihre Einzel gegen Freudrich und Przybilla jeweils sicher mit 3:1 gewinnen und brachten uns wieder ins Spiel. Max musste sich dann aber wiederum in der Mitte gegen Westermann klar mit 0:3 geschlagen geben. Leo machte es ihm nach und verlor sein Einzel gegen Fortkord ebenfalls mit 0:3. Colin kam gegen Kahmen nicht richtig ins Spiel und unterlag ebenfalls. Marcel musste gegen Tsakeng Nguimya antreten, was am Anfang auch noch recht gut aussah. Leider gingen dann ab Mitte Satz 3 zu viele Rückhandbälle verloren und dieser Punkt ging nach einen 1:3 ebenfalls an unsere Gastgeber. 7:2 aus Sicht der Gastgeber. Nicht wirklich das was wir uns erhofft hatten.

In Runde 2 durfte Rainer gegen Freudrich ran und gewann sein Spiel ganz locker mit 17:15 im 4ten Satz. Da war unser 3ter Punkt. Volker durfte dann gegen Przybilla spielen. Beim Stand von 0:2 in Sätzen sah es schon nicht rosig aus. Volker kam aber nochmal und kämpfte sich wacker in den 5ten Satz. Beim Stand von 4:9 hatten wir das Spiel schon fast abgehakt aber Volker schaffte erneut den Ausgleich auf 10:10 und beendete das Spiel dann doch zu unseren Ungunsten mit einem Topspin- und einem Schupffehler. Zitat Bernd in der Tenne: "Er hat gegen Przybilla verloren??!!" Leo war es dann vergönnt das Ganze zu beenden und gab auch sein 2tes Einzel mit 0:3 verloren.

3:9 der Endstand, das war Nichts. Trotz allem schmeckte das Bier im Avenwedder Vereinsheim hinterher doch und wir konnten noch ein wenig Fachsimpeln. Den Abschluss machte dann eine lockere Knobelrunde in der Tenne mit unseren Kameraden aus der 2ten und 4ten Mannschaft.

click-TT...
nach oben

 

20. Spieltag

SCW
VS

Lette

Ein Satz mit X:

Das war wohl nix! Am Mittwoch war der Spitzenreiter unserer Staffel, der VfB Lette, zu Gast bei uns. Rainer war leider beruflich verhindert und somit haben wir in der Rückrunde immer noch kein Spiel in Bestbesetzung bestreiten können. Allerdings hatten wir zusätzliche Unterstützung von Conni und Daniel, wobei letzterer einfach nur von Ralf versetzt wurde!

Kevin und Detlef spielten heute mal wieder Doppel 1, Rainer und Tobi stellten unser Doppel 2 und Max spielte mit Marcel das Doppel 3. Hierzu werde ich jetzt nicht viel schreiben, außer dass alle 3 Doppel mit 1:3 verloren gingen.

Das erste Einzel das Kevin dann gegen Berkenkötter bestreiten durfte, war auch zugleich der größte Lichtblick. In spannenden 5 Sätzen konnte Kevin den Endscheidungssatz zu 11 gewinnen und uns den ersten und letzten Punkt einfahren. Volker musste sich in seinem Einzel gegen Kröger glatt mit 0:3 geschlagen geben. Detlef erwischte es ähnlich und auch er verlor sein Einzel gegen Riepert mit 0:3. Max konnte dann gegen Steinsträter besser mithalten, verlor aber dann leider im 5ten. Tobi hatte im ersten Satz mit Kaup einige Probleme kam dann aber besser ins Spiel. Leider war ihm das Glück nicht holt und er musste gleich 2 Sätze in der Verlängerung abgeben. Marcel musste dann in seinem Spiel gegen Hartmann kämpfen. Konnte aber auch leider nur einen Satz für sich entscheiden. Halbzeitstand: 1:8 Damit war zumindest für unsre Gäste der Staffelsieg sicher.

Kevin beendete das Ganze dann mit seinem Spiel gegen Kröger. Er konnte den ersten Satz zwar noch gewinnen aber der Spitzenspieler unserer Gäste kam immer besser in Fahrt und gewann am Ende doch recht sicher mit 3:1.

Ich würd jetzt gerne sagen „Da war mehr drin!“, aber die Ergebnisse waren doch recht eindeutig. Trotzdem bedanken wir uns bei unseren Zuschauern!

click-TT...
nach oben

21. Spieltag

SCW
VS

Spexard 5

Es sollte nicht sein

Am Mittwoch war die 5. Mannschaft des SV Spexard bei uns zu Gast. Da das Hinspiel mit 7:9 für die Spechte doch recht knapp ausgefallen war, konnten wir uns auf viele spannende Partien freuen. Bei uns fehlten Dominik, Volker und Leo. Die Gäste hingegen liefen in ihrer ersten Garnitur auf.

Kevin und Detlef machten unser Anfangsdoppel, unterlagen aber nach einer 2:1 Führung, nach einem 10:12 im 4ten Satz mit 2:3 gegen Dostoglu und Mertens. Rainer und Marcel spielten zusammen Doppel 2. Gegen Schüppen und Tritt konnten sie dann nach 4 knappen Sätzen unseren ersten Punkt verbuchen. Tobi und Max taten es ihnen gleich und gewannen ihr Doppel gegen Grundmeier und Kaup ebenfalls mit 3:1.

Im Einzel machte dann Rainer den Anfang. In seinem ersten Spiel gegen Dostoglu gings auch gleich über 5 Sätze, wobei er den Entscheidungssatz mit 13:11 für sich entschied. Kevin hatte unterdes gegen Schüppen mit 1:3 das Nachsehen. Wo er im ersten Satz noch mit 13:11 gewinnen konnte, kam Schüppen immer besser ins Spiel und gewann die 3 folgenden sicher. In der Mitte durfte Detlef als erstes gegen Tritt ran. In einem packenden Spiel hatte er dann allerdings mit gleich 2 in der Verlängerung verlorenen Sätzen und einem 2:3 Endstand Pech, besonders das 15:17 im fünften Satz war schmerzlich. Max ging gegen Grundmeier ebenfalls über 5 Sätze, konnte den letzten allerdings sicher mit 11:5 für sich entscheiden. Unten lief es dann nicht so prickelnd. Sowohl Tobi als auch Marcel unterlagen ihren Gegnern Mertens und Kaup. Tobi ging zwar noch über 5 Sätze, verlor den letzten aber mit 4:11. Marcel hingegen erwischte einen ganz schlechten Tag und hatte doch arge Probleme mit dem Anti von Kaup und unterlag klar mit 0:3.

4:5 zur Pause, da war was drin. In Runde 2 begann Rainer dann gleich mit einem gutem 3:1 Erfolg über Schüppen, wobei die ersten beiden Sätze noch in der Verlängerung entschieden wurden. Kevin konnte dann zwar mit Dostoglu gut mithalten, fehlte aber das nötige Glück und unterlag nach knappen Sätzen mit 0:3. Detlef unterlag dann in seinem 3ten Spiel erneut im 5ten Satz seinem Gegner Grundmeier. Max hielt uns dann aber mit seinem 2ten Sieg gegen Tritt nach 0:2 Rückstand weiter im Rennen. Ebenso machte Tobi mit Kaup kurzen Prozess und brachte uns auf ein 7:7 heran. Marcel konnte dann aber in seinem 2ten Einzel auch nicht wirklich Punkten und gab es mit 0:3 verloren. Es musste also das Endscheidungsdoppel her.

Jetzt kam es ganz bitter, besonders für Detlef. Nachdem die ersten beiden Sätze noch mit -5/-9 an Schüppen und Tritt gingen konnten Kevin und Detlef nochmals mit einem 11:8 im dritten und einen 12:10 im vierten Satz ausgleichen. Nur da war ja noch der verflixte 5te Satz. So mussten sich Kevin und Detlef dann mit einen 7:11 im besagten Satz geschlagen geben und Detlef verlor sein 4tes Fünfsatz-Spiel am heutigen Abend. Zudem war damit auch klar, dass sich die 7:9 Niederlage aus dem Hinspiel wiederholt hatte.

Nächsten Freitag geht’s jetzt zum letzten Spiel gegen Schoß Holte, wo wir auf jeden Fall nochmals Punkten werden.

click-TT...
nach oben

22. Spieltag

Holte-Sende 6
VS

SCW

nach oben

zurück