Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser !!

Berichte

Saison 2010/2011 (2. Kreisklasse)

6. Mannschaft

zurück

 

  1. Spieltag: Avenwedde 5 (A)   2. Spieltag: Stromberg 2 (H)   3. Spieltag: Rheda 4 (A)   4. Spieltag: Verl 2 (H)
  5. Spieltag: Oelde 6 (A)   6. Spieltag: Langenberg 5 (H)   7. Spieltag: Holte-Sende 5 (H)   8. Spieltag: Marienfeld 2 (A)
  9. Spieltag: Spexard 6 (H) 10. Spieltag: DJK Gütersloh 2 (A)
11. Spieltag: Avenwedde 5 (H) 12. Spieltag: Stromberg 2 (A) 13. Spieltag: Rheda 4 (H) 14. Spieltag: Verl 2 (A)
15. Spieltag: Oelde 6 (H) 16. Spieltag: Langenberg 5 (A) 17. Spieltag: Holte-Sende 5 (A) 18. Spieltag: Marienfeld 2 (H)
19. Spieltag: Spexard 6 (A) 20. Spieltag: DJK Gütersloh 2 (H)

Freundschaftsspiel gegen die Vierte am 22.10.2010

 

1. Spieltag

Avenwedde 5

VS

SCW

Ein "nicht ganz" gelungener Auftakt

Mit unserer an mehreren Positionen neu besetzten Mannschaft durften wir zum Saisonauftakt am Freitag in Avenwedde auflaufen. Mit Kowi und Tobi oben, 2mal Witte inner Mitte und Max mit unserem Neuling Kevin unten, fuhren wir mit Zuversicht los, mussten aber im Nachhinein feststellen, dass wir eventuell noch etwas zulegen sollten.

Da Dominik früher weg musste, spielte er mit Tobi heute nur Doppel 2. Maggi und Kevin versuchten sich als Doppel 1 und Max und Marcel gingen als Doppel 3 ins Rennen. Dominik und Tobi stellten auch gleich klar das sie eigentlich Doppel 1 sind in dem Sie das gegnerische Spitzendoppel mit 3:0 wegfegten. Die beiden anderen Doppel liefen nicht so toll und gingen beide in 4 Sätzen an Avenwedde.

Auf die erste Runde im Einzel will ich eigentlich gar nicht explizit eingehen. Oben musste Tobi sein Spiel gegen Harz in 4 und Dominik seines gegen Böddeker knapp in 5 Sätzen abgeben. In der Mitte unterlag Maggi Gioroglou im 4ten mit 10:12. Dann allerdings sorgte Detlef für den ersten Lichtblick, indem er sein Spiel gegen Westerbarkay nach tollem Kampf im 5ten für sich entscheiden konnte. Unten unterlag dann Max in 5 Sätzen gegen Freudrich und Kevin unterlag Weidmann, wobei er gleich 2 Sätze mit 10:12 verloren geben musste.

In der 2ten Runde drehte Dominik nun auf und er konnte einen klaren 3:0 Sieg über Harz verbuchen. Trotzdem meinte er, dass seine Bilanz jetzt schon versaut ist, da er eine Niederlage auf dem Papier stehen hat. Eine mehr als letzte Saison. Tobi verlor leider auch sein 2tes Einzel, diesmal allerdings knapp im 5ten. Detlef war heute groß in Form und holte seinen 2ten Sieg gegen Gioroglou, was uns nochmal Auftrieb gab. Leider musste sich danach jedoch Maggi ebenfalls im 5ten Satz geschlagen geben und da hatten die Avenwedder doch glatt 9 Punkte.

Trotz der Niederlage trafen sich dann einige von uns noch mit den anderen Leidensgenossen der ersten und zweiten Mannschaft in der Tenne zur gemütlichen Knobelrunde.

click-TT...
nach oben

 

2. Spieltag

SCW
VS

Stromberg 2

Erster Punkt!

Am gestrigen Mittwoch erwarteten wir zu unserer Heimpremiere in dieser Saison die 2.Mannschaft des SC Germania Stromberg. Bei unseren Gästen und uns fehlte jeweils die Nummer 1, wobei bei uns dann auch noch Detlef, Kevin, und Leo ausfielen. Somit wurde kurzerhand Sören Grünebaum reaktiviert und als Ersatzverstärkung spielte noch Frank Baumhus mit.

Tobi und Marcel bildeten heute das Spitzendoppel, Maggi und Max Doppel 2 und Sören spielte mit Frank Doppel 3. Während unsere Doppel 1 und 3 noch jeweils mit 1:3 unterlagen gewannen Maggi und Max ihr Doppel mit 3:1.

In den Einzeln konnte dann Tobi mit einem glatten 3:0 über Lütke-Stratkötter überzeugen, während sich Maggi bei seinem ersten Spiel im oberen Paarkreuz noch etwas schwer tat. In der Mitte siegte dann Max souverän und Marcel musste sich wie schon Maggi mit 1:3 geschlagen geben. Unten punktete dann Frank. Sören konnte leider, nach 6 Monaten Abstinenz, noch nicht wieder an seine alten Tage anknüpfen.

Im 2ten Durchgang ging es fast genau so weiter. Oben musste sich nur diesmal Tobi gegen Mönning geschlagen geben und Maggi konnte den Punkt holen. In der Mitte genau so, während diesmal Max unterlag holte Marcel mit einem 3:1 Erfolg einen weiteren Punkt. Unten holte dann Frank unseren 7ten Punkt und Sören unterlag in ein paar knappen Sätzen.

Somit musste das Schlussdoppel entscheiden. Hier ließen Tobi und Marcel in den beiden ersten Sätzen nichts anbrennen mussten dann aber im 3ten einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Nachdem sie dann im 4ten Satz ganze 4 Matchbälle am Stück vergeben hatten, konnten sie dann ihren insgesamt 6ten Nutzen und unser verdientes 8:8 Unentschieden sichern. Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten!

click-TT...
nach oben

 

3. Spieltag

Rheda 4
VS

SCW

Derbysieg!

Gestern traten wir gegen unsere Ortsrivalen vom TSG Rheda an. Dominik steckte leider noch in den Klausurvorbereitungen und konnte deshalb nicht am Spiel teilnehmen, was die Gastgeber teilweise doch sehr fröhlich stimmte.

Nach dem letzten guten Auftreten gegen Stromberg durften heute mal Maggi und Max an Doppel 1 spielen. Doppel 2 bildeten Detlef und Kevin und Tobi und Marcel durften sich als Doppel 3 austoben. Detlef und Kevin konnten bei ihrem ersten Zusammenspiel gegen Eric Nungesser und Hendrik Klipp noch nicht ganz mithalten. Maggi und Max hielten den ersten Erwartungen stand und siegten sicher gegen Sascha Ernemann und Jurij Mazalak. Tobi und Marcel hatten dann gegen Wolfgang Tietz und Herbert Klemp keine Probleme und siegten klar mit 3:0.

Von dem Nichterscheinen von Kowitzke beflügelt, spielten für unsere Gastgeber Eric und Hendrik oben sehr befreit auf und ließen im ersten Durchgang gegen Tobi und Detlef leider nichts anbrennen. Kevin durften dann in der Mitte gegen Sascha ran und konnte ihn, nachdem die ersten beiden Sätze klar weg gingen, in einer grandiosen Aufholjagd stellen und im 5ten Satz seinen ersten Sieg einfahren. Maggi hatte gegen Jurij nur im 3ten Satz einen kleinen Hänger, holte aber einen sicheren 3:1 Sieg. Im unteren Paarkreuz sicherten dann Marcel durch ein glasklares 3:0 gegen Wolfgang und Max mit ebenfalls einen 3:0 gegen Andreas Strauch unsere 6:3 Halbzeitführung.

Durchgang 2 begann leider ähnlich wie der erste. Tobi konnte seinen ersten Satz gegen Eric noch gewinnen musste dann aber die nächsten 3 abgeben. Detlef hatte sich eigentlich schon mit einer 3:0 Klatsche gegen Hendrik abgefunden. Aufgrund einer starken Spielleistung, konnte er sich aber hinterher trotz der 1:3 Niederlage zufrieden geben, wobei er den 4ten Satz unglücklich in der Verlängerung verlor. Auf Bitte von Marc-Andre gehe ich nicht weiter auf sein 2tes Einzel ein. Kevin hingegen konnte auch sein 2tes Einzel gewinnen, diesmal mit 3:1. Max musste sich dann leider der Noppe von Wolfgang in 5 Sätzen geschlagen geben und so kamen wir noch mal in Bedrängnis. Marcel gewann dann seine ersten 2 Sätze gegen Andreas zu klar, dass er etwas übermütig wurde und noch in den 5ten musste. Detlef gab dann den entscheidenden Tipp  "mach nicht zu viel" und so sicherte Marcel dann schon mal einen Punkt.

Unser Schlussdoppel machte dann ein grandioses Spiel und fegte Eric und Hendrik klar mit 3:0 von der Platte. Damit war der verdiente aber äußert knappe 9:7 Triumpf perfekt.
Unsere Gastgeber haben uns dann noch auf ein Bier eingeladen und so konnten wir dann noch den Spielverlauf analysieren.

click-TT...
nach oben

 

4. Spieltag

SCW
VS

Verl 2

Keine Punkte gegen Verl

Letzten Mittwoch mussten wir leider unsere 2te Niederlage einstecken. Zu Gast hatten wir die 2. Mannschaft des TV Verl. Marc-Andre und Max stellten erneut unser Doppel 1, Tobi und Marcel an Doppel 2 und Doppel 3 bildeten Kevin und Panagiotis. Einzig überzeugen konnten aber nur Mark-Andre und Max, die ihr Spiel gewannen, Tobi und Marcel konnten jeweils in den entscheidenden Phasen nicht punkten und unterlagen gleich in 2 Sätzen zu 15 und zu 16. Doppel 3 ging leider ebenfalls an die Verler.

Tobi musste dann in seinem Einzel eine Niederlage gegen Roland Schwab hinnehmen und Mark-Andre, der auf Grund des Fehlens von Kowi und Detlef erneut oben spielen durfte, unterlag leider Grossekatthöfer im 5ten zu 10. Kevin kam in der Mitte mit dem Spiel von Müller überhaupt nicht zu recht, nur Max spielte wie gewohnt sicher und holte unseren ersten Punkt im Einzel. Unten gab es dann aber 2 weitere Punktverluste.

In der 2ten Runde wollten wir es natürlich besser machen und den 2:7 Rückstand noch aufholen. Dieses Mal hatte Tobi das Pech im 5ten Satz gegen Grossekatthöfer zu 10 zu unterliegen, dafür holte aber Maggi einen schön herausgespielten Punkt gegen Schwab. Kevin konnte dann aber in der Mitte dem Druck nicht ganz standhalten und unterlag in einem guten Spiel Kleinegrauthoff im 5ten Satz.

So mussten wir uns mit 3:9 geschlagen geben. Kann nur besser werden!

click-TT...
nach oben

 

5. Spieltag

Oelde 6
VS

SCW

"Das hätten wir einfacher haben können",

hieß es hinterher nach einem packenden Spiel in Oelde. Nach langer Zeit spielte Kowi wieder mit und somit durften wir alle auf unseren angestammten Positionen spielen. Dominik und Tobi stellten unser D1, Detlef und Marcel versuchten sich zum ersten Mal als D2 und unser noch ungeschlagenes Spitzendoppel Maggi und Max durften mal entspannen und an D3 spielen. Tobi und Kowi konnten ihr Doppel gegen Müller/Mewes sicher nach Hause bringen, Detlef und Marcel gaben nach sehr guter Anfangsphase ihre Sätze trotzdem irgendwie noch ab und unterlagen mit 1:3 gegen Stutenbäumer/Predeick, Maggi und Max spielten dann unten ihre Gegner Schröder/Leweling an die Wand und holten sicher unseren 2ten Punkt.

Im ersten Einzel merkte man, das Tobi im Moment eine Negativserie hat. Trotz guter kämpferischer Leistung musste er sich Stutenbäumer in 4 Sätzen geschlagen geben. Dominik musste ebenfalls eine weitere Niederlage einstecken. Gegen das Noppenspiel von Müller kam er nicht wirklich zu recht. In der Mitte gab es dann allerdings wieder 2 Punkte für uns. Sowohl Detlef als auch Maggi konnten ihre ersten beiden Einzel gewinnen. Detlef ließ hier gegen Schröder nichts anbrennen, Maggi hingegen musste gegen Predeick ganz schön strecken und konnte erst im 5ten Satz siegreich von der Platte zurückkehren. Unten musste Marcel dann mit einem -9/-9/-13 eine Niederlage gegen Kai Mewes wegstecken, wohingegen Max sein Spiel gegen Leweling nach Hause schaukelte. Mit einer 5:4 Führung ging es also in die 2te Runde.

Dominik zeigte nun, wie er wirklich spielen kann und ließ Stutenbäumer, bei seinem klaren 3:0 Erfolg, keine Chance. Tobi hatte dann aber, wie schon Kowi zuvor, einige Probleme mit Müller und musste erneut ein Einzel abgeben. In Der Mitte sah dann zuerst Mal alles spitze aus. Detlef lag klar mit 2:0 gegen Predeick vor und führte im 3ten und nach verlorenem ersten Satz hatte Maggi Schröder im 2ten klar zu 4 geschlagen. Dann wendete sich aber das Blatt. Detlef musste sein Spiel doch glatt noch im 5ten Satz abgeben und Maggi musste sich ebenfalls im 5ten Satz Ralf beugen.  Auf einmal lagen wir 6:7 hinten!
Aber es gab ja noch das untere Paarkreuz. Max konnte nach einem 0:2 Satzrückstand gegen Mewes sein Spiel doch noch drehen und brachte uns vor dem Schlussdoppel wieder mit 8:7 in Führung. Zuvor hatte nämlich Marcel sein Spiel gegen Leweling schon mit einem eindeutigem 3:0 für uns entscheiden können. Das Schlussdoppel, das Tobi eigentlich gar nicht mehr spielen wollte, wurde dann aber doch ohne größere Probleme mit 3:1 gewonnen und wir durften unseren 2ten Sieg mit einem "eindeutigen" 9:7 feiern.

Schöne Ferien!

click-TT...
nach oben

 

6. Spieltag

SCW
VS

Langenberg 5

Die Aufholjagd!

Am gestrigen Freitag konnten holten wir unser Spiel gegen Langenberg nach. Bei uns fehlten Kevin und Detlef, dafür spielte Kowi mit und Leonhard gab sein Debut. Parallel zu uns spielte die Erste und da wollten wir eigentlich schnell fertig werden und sie dann anfeuern, was nicht ganz klappte.

Kowi und Tobi als Spitzendoppel konnten als einziges Doppel einen Punkt holen. Maggi und Max mussten sich mit 1:3 geschlagen geben, genauso wie Marcel und Leonhard.

Dann kam unser oberes Paarkreuz. Dominik konnte mit einem 3:2 gegen Wilkinson und Tobias mit einem glasklaren 3:0 gegen Reckhaus überzeugen. Dann war aber zuerst Ende mit den Punkten. Maggi streckte sich gewaltig gegen Drechsel um dann doch im 5ten zu 10 zu unterliegen. Ebenso kam Max gegen Scheller auf keinen grünen Zweig und unterlag klar. Marcel machte es ihm gleich und konnte gegen Hellweg ebenfalls keinen Satz gewinnen. Leonhard kämpfte sich nach 2 verlorenen Sätzen im 3ten nochmal zurück unterlag dann aber doch im 4ten. 3:6 zur Halbzeit! Was war da denn los?

Wir beschlossen gemeinsam, dass wir das Spiel jetzt noch drehen, auch wenn so mancher Miesepeter daran nicht mehr glaubte. NE alter Mann!

Kowis Gegner Noel Reckhaus musste das Spiel kurzzeitig verletzungsbedingt unterbrechen, konnte aber später weitermachen. Bei einer 2:1 Führung kam im 4ten Satz von einer Person auf der Bank der Zwischenruf: „Komm Kowi mach den Schweineschlag!“ und Kowi versucht den Ball hinterm Rücken zu spielen! Verdientermaßen hat er diesen Satz dann auch verloren. Konnte dann aber den Punkt im 5ten erringen. Tobi angestachelt durch Kowis Aussage: „ Der Zweite kann aber was.“, gab Tobi ganze 12 Punkte in den 3 Sätzen ab.

Nur noch 5:6! Maggi gab dann aber leider den 7ten Punkt ab (-11/-9/9/-9) und jetzt mussten alle gewinnen. Max gab den ersten Satz noch zu 6 ab, biss sich dann aber ins Spiel und gewann mit 3:1. 6:7! Marcel spielte auch wesentlich besser als in seinem ersten Einzel und gewann relativ sicher mit 3:1. 7:7! Unser Schlussdoppel sicherte uns dann unseren 8ten Punkt klar mit 3:0 (8:7!), da Leonhard bei seinen Einzel Überstunden schob. Nachdem er aber erfahren hat, dass wir mitlerweile mit 8:7 führen gewann er dann den 5ten klar. 9:7!

Wir hatten unsere Aufholjagd erfolgreich beendet und unseren ersten Heimsieg eingefahren. Später saßen wir dann noch mit den Gästen und der Ersten bei mehreren Bier zusammen und ließen die Spiele nochmal Revue passieren.

click-TT...
nach oben

 

7. Spieltag

SCW
VS

Holte-Sende 5

Holte nimmt die Punkte mit

Letzen Mittwoch war die 5te Mannschaft des TTSV Schloß Holte-Sende bei uns zu Gast. Das dies kein einfaches Spiel sein würde wussten wir schon vorher.

Zum Auftakt konnten wir auch kurzfristig mit 1:0 in Führung gehen, nur das wars dann auch schon. Weiter Punkte gab es für uns nicht zu holen. Lediglich Max ging gegen Bevers über 5 Sätze, zog dann aber doch den Kürzeren. So konnten wir unseren Gegner zu keiner Zeit in Bedrängnis bringen und unterlagen damit klar mit 1:9.

Das Gastgeschenk in Form eines Kasten Bieres wurde nach diesem Ergebnis dankend angenommen.

click-TT...
nach oben

 

8. Spieltag

Marienfeld 2
VS

SCW

Spitzenreiter eine Nummer zu abgeklärt

Am Freitag ging's nach Marienfeld zum noch ungeschlagenen Spitzenreiter. Detlef war aus beruflichen Gründen leider verhindert, setzte aber eine Siegprämie aus um uns zu motivieren.

Leider gingen gleich zu Beginn (zum ersten Mal) alle 3 Doppel verloren. Dominik und Tobi hielten zwar über weite Strecken gegen Kassau/Kassau mit, es reichte aber nur für einen Satzgewinn.

Im oberen Paarkreuz gingen dann beide Punkte an die Marienfelder. Dann kam Max und holte mit einem klaren 3:0 gegen Jonas Kassau unseren ersten Punkt. Die 3 weiteren Spiele gingen dann leider wieder an die Marienfelder. Im Spitzenspiel lieferten sich Dominik und Frank Kassau einen heißen Fight. Nach ein paar wunderschönen Ballwechseln war es Dominik dann gelungen mit einem 6/-7/8/-9/9 Frank Kassau seine erste Saisonniederlage abzuringen. Da Tobi dann aber in seinem 2ten Einzel ebenfalls unterlag, konnte unser 3ter Punkt, den Maggi dann noch, nach Spielende, einfuhr nicht mehr zählen.

Bei einem guten Bier wurde dann noch die Ergebnisse des Tages und der vorigen Spiele analysiert.

click-TT...
nach oben

 

9. Spieltag

SCW
VS

Spexard 6

click-TT...
nach oben

 

10. Spieltag

DJK Gütersloh 2
VS

SCW

Eine Weihnachtsgeschichte

Das letzte Spiel in der Rückrunde mussten wir beim DJK Gütersloh bestreiten. Max hatte sich vorige Woche aufgrund einer Weihnachtsfeier am selbigen Abend abgemeldet. Somit bleiben noch Dominik, Tobi, Detlef, Maggi, Kevin, ich (Marcel), und Leonhard!

Auf Anfrage von mir gab dann Kevin zu, dass er am selbigen Abend doch lieber mit seinen Kumpels saufen wollte und dann einen Geburtstag im GoPark zu feiern.       Ok bleiben noch 6 übrig die spielen können.

Auf eine weitere Anfrage am Mittwochabend gab dann Dominik bekannt, dass er doch lieber am Christkindllauf teilnehmen wolle.       Ok! Ersatzmann kurzfristig in Colin gefunden. Herzlichen Dank hierfür nochmals!

Somit standen wir dann um 19:15 vollständig an der Tenne um nach Gütersloh zu fahren. Tobi, Detlef, Maggi, Colin und ich. Wer jetzt richtig gezählt hat wird feststellen, dass nur 5 Namen genannt wurden! Leonhards Vespa sprang nicht an und der Herr fand es nicht einmal notwendig uns anzurufen bzw. an den Festnetzanschluss oder an sein Handy zu gehen!

Erfahren haben wir es dann hinterher von André in der Tenne. Wir hätten ihn ja auch abholen können! Es war übrigens das erste Mal für uns, dass jemand im Herrenbereich unentschuldigt gefehlt hat und eine nicht anspringende Vespa ist keine Entschuldigung!

Die Folge dieses ganzen Ereignisse war eine 2:9 Niederlage beim Vorletzten der Tabelle  , auf die ich nicht weiter eingehen will!
Konsequenzen werden deshalb noch folgen! (Kowi bringt zumindest schon mal ne Kiste Bier mit!)

Wenigstens konnten wir noch einen einigermaßen erfolgreichen Halbzeitabschluss in der Tenne bei Schnitzeln und Bier erleben. Was auch der größte Lichtblick heute Abend war!

Trotzdem wünschen wir allen ein schönes Weihnachtsfest und eine erholsame Winterpause!
Bis zur Rückrunde!

click-TT...
nach oben

 

11. Spieltag

SCW
VS

Avenwedde 5

click-TT...
nach oben

 

12. Spieltag

Stromberg 2
VS

SCW

click-TT...
nach oben

 

13. Spieltag

SCW
VS

Rheda 4

click-TT...
nach oben

 

14. Spieltag

Verl 2
VS

SCW

click-TT...
nach oben

 

15. Spieltag

SCW
VS

Oelde 6

click-TT...
nach oben

 

16. Spieltag

Langenberg 5
VS

SCW

click-TT...
nach oben

 

17. Spieltag

Holte-Sende 5
VS

SCW

click-TT...
nach oben

 

18. Spieltag

SCW
VS

Marienfeld 2

click-TT...
nach oben

 

19. Spieltag

Spexard 6
VS

SCW

click-TT...
nach oben

 

20. Spieltag

SCW
VS

DJK Gütersloh 2

click-TT...
nach oben

 

Freundschaftsspiel gegen die 4.

SCW 6

VS

SCW

Warten auf den ersten Heimsieg!

Letzten Freitag gingen wir mit großen Erwartungen in unser 3tes Heimspiel. Da bei unseren Gästen sowohl die 1 als auch die 3 fehlten rechneten wir uns doch sehr große Chancen auf einen Sieg aus. Leider sollte es anders kommen.

Kowi und Tobi brachten uns kurzzeitig mit einem 3:2 Erfolg gegen Hubert und Klaus in Führung. Dann aber mussten Detlef und Marcel, nach hartem Kampf, mit einem 1:3 und Maggi und Max mit einem 0:3 (erste Saisonniederlage) von der Platte schreiten und wir lagen hinten. Aber alles nur Taktik!

Diese sollte auch gleich aufgehen. Kowi konnte sein Einzel gegen Rainer gewinnen und so für den Ausgleich sorgen. Tobi streckte sich gewaltig und brachte Hubert doch 2 Mal in Bedrängnis, doch es reichte am Ende nicht ganz. Maggi hat dann in seinem Einzel gegen Westi doch zu viel an seine Freundin gedacht, die später zu ihm nach Hause kommen wollte und verlor doch glatt mit 3:1. Max lieferte sich mit Klaus einen offenen Schlagabtausch und beide konnten nach 5 Sätzen mit erhobenen Haupt von der Platte treten.

Leider blieb der Punkt bei unseren Gästen. In seinem ersten Saisonspiel konnte Loenhard dann auch gleich seinen ersten Sieg verbuchen. Die Coaching-Hilfe des gegnerischen Spitzenspielers war uns natürlich herzlich willkommen. Bernd irgendwie nicht ganz und es gab dann doch einige lautstarke Kommentare, zumal er auch noch in 5 Sätzen unterlag.

Auf den ersten Schreck, dass wir mit 3:6 hinten lagen, musste dann die erste Kiste herhalten. Bier macht ja bekanntlich locker.

Nach seinem Triumph über Rainer wollte Kowi natürlich gegen Hubert gewinnen, (Hubert hatte kurz zuvor erfahren, dass er am Samstag bei den Bezirksmeisterschaften spielen sollte) nur gegen den Senior im Feld klappte es nicht ganz so wie erhofft. 0:3 aus unserer Sicht. Dafür konnte Tobi nach langer Flaute wieder in die Spur zurückfinden und glänzte gegen Rainer. Nach 5 Sätzen holte er sich seinen 2ten Saisonsieg! Da Detlef wohl heimlich Redbull in sein Bier gekippt hatte und Vossi seins irgendwie nicht gut bekommen ist, schoss Detlef Vossi mit 7/1/5 regelrecht von der Platte. Wir waren wieder da!

Dachten wir zumindest.

Westi ließ Maggi nicht wirklich eine Chance und Max unterlag Bernd. Leonhard holte gegen Klaus leider auch nur noch einen Satz. Das Letzte Doppel ging dann auch noch mit 1:3 verloren und wir mussten uns endgültig mit 5:11 geschlagen geben.

Trotz dieser Niederlage konnten wir doch größtenteils mit unserer Leistung zufrieden sein. Tobi hat wieder mal gewonnen, das Bier hat auch geschmeckt und da es sich um ein Freundschaftsspiel handelte hat es keine Auswirkungen auf die Liga. Wiederholung garantiert!

nach oben

zurück